Fussball

Nuri Sahin wechselt zu Werder Bremen: "Das Gefühl, dass hier etwas heranwachsen wird"

Von SPOX
Nuri Sahin wechselt vom BVB zu Werder Bremen: "Das Gefühl, dass hier etwas heranwachsen wird".
© getty

Werder Bremen hat Nuri Sahin von Borussia Dortmund verpflichtet. Der zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb an der Weser einen Zweijahresvertrag, der bis zum 30. Juni 2019 gültige Kontrakt bei der Borussia wurde aufgelöst.

"Die Gespräche mit den Verantwortlichen und dem Trainer waren sehr gut. Werder ist ein großer Verein, bei dem man aktuell auch das Gefühl hat, dass hier etwas heranwachsen wird", sagte Sahin nach der erfolgten Unterschrift. Laut Werder-Trainer Florian Kohfeldt biete der Spieler das "Potenzial uns noch weiter zu verbessern und ermöglicht uns weitere Optionen".

Nach den Verpflichtungen von Thomas Delaney und Axel Witsel besaß Sahin unter dem neuen Trainer Lucien Favre keine Perspektive mehr im Dortmunder Mittelfeld.

Michael Zorc: Sahin ein "großer Borusse"

"Nuri ist ein Spieler, der sich um den BVB seit Jugendzeiten und bis zum heutigen Tag enorm verdient gemacht hat", lobte Sportdirektor Michael Zorc den Türken zum Abschied. Sahin sei darüber hinaus "ein großer Borusse, der immer Borusse und Teil unseres Klubs und seiner Geschichte bleiben wird".

Mit zwischenzeitlichen Unterbrechungen war Sahin insgesamt 14 Jahre für den BVB aktiv und feierte mit der Borussia die deutsche Meisterschaft in der Saison 2010/2011 und den DFB-Pokal-Sieg 2016/17.

Nuri Sahin: Leistungsdaten in der Saison 17/18

WettbewerbPflichtspieleinsätzeToreVorlagenEinsatzzeit in Minuten
Bundesliga18231.223
Champions League300215
Europa League10090
DFB-Pokal200161

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung