Fussball

BVB-Sportdirektor Michael Zorc: "Bei uns kann sich keiner mehr wegstreiken"

Von SPOX
Dienstag, 07.08.2018 | 13:30 Uhr
Michael Zorc glaubt nicht daran, dass es auch in Zukunft noch möglich ist, sich vom BVB wegzustreiken.
© getty

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat am Rande des Trainingslagers in Bad Ragaz eine Rückbesinnung auf mehr Disziplin innerhalb der Mannschaft sowie eine strengere Einhaltung der auferlegten Regeln angekündigt.

"Wir haben klarere Verhaltensnormen festgelegt. Und wir schauen auf die Einhaltung dieser Normen. Bei uns kann sich keiner mehr wegstreiken", sagte Zorc im Interview mit der dpa.

Vor allem durch die erstreikten Wechsel von Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang sah Zorc in der letzten Saison ein "leichtes Auseinanderdriften der BVB-Familie" und einen Verlust des Gemeinschaftsgefühls.

Unter anderem durch die Einbindung von Sebastian Kehl als Leiter der Lizenzspielerabteilung erwartet sich Zorc wieder eine konsequentere Einhaltung der BVB-Werte: "Sebastian bringt viel Identifikation mit und kann rund um die Mannschaft hervorragende Arbeit leisten."

Zorc: "Internationale Topstürmer fast unmöglich zu realisieren"

Nicht genauer eingehen wollte Zorc auf die Frage, ob die Transferaktivitäten des BVB mit der Verpflichtung von Axel Witsel abgeschlossen seien oder ob noch ein Neuzugang für das Sturmzentrum zu erwarten sei.

"Ich muss mich an den finanziellen Vorgaben des Klubs orientieren. Internationale Topstürmer, da muss man ehrlich sein, sind für Borussia Dortmund zurzeit fast unmöglich zu realisieren", gab Zorc einen Einblick in die Überlegungen der BVB-Verantwortlichen.

BVB-Spiele in den nächsten Wochen

DatumWettbewerbGegner
07.08.2018, 19.30 UhrTeststpielSSC Neapel
12.08.2018, 17.30 UhrTestspielLazio Rom
20.08.2018, 20.45 UhrDFB-PokalSpVgg Greuther Fürth
26.08.2018, 18 UhrBundesligaRB Leipzig
31.08.2018, 20.30 UhrBundesligaHannover 96
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung