Fussball

FC Schalke 04 - News und Gerüchte: Benjamin Stambouli fehlt S04 wochenlang

Von SPOX
Benjamin Stambouli wird dem FC Schalke 04 wochenlang verletzt fehlen.
© getty

Benjamin Stambouli wird dem FC Schalke 04 mehrere Wochen fehlen. Das bestätigte der Verein am Dienstag. Omar Mascarell kehrte hingegen nach überstandenem Muskelfaserriss zurück ins Mannschaftstraining.

Alle wichtigen News und Gerüchte rund um den FC Schalke 04 findet ihr hier.

S04 im Verletzungspech: Stambouli fällt wochenlang aus

Der FC Schalke 04 muss zum Saisonstart auf die Dienste von Benjamin Stambouli verzichten. Wie die Knappen am Dienstag mitteilten, hat sich der Innenverteidiger eine Syndesmose-Verletzung zugezogen und wird für mehrere Wochen ausfallen.

Stambouli hatte sich in der vergangenen Saison unter dem neuen Schalker Trainer Domenico Tedesco in der Dreierkette festgespielt und kam auf insgesamt 28 Einsätze in der Bundesliga.

Nach Bastian Oczipka (Leisten-OP) ist die Verletzung von Stambouli der zweite längerfristige Ausfall in der Defensive, den Tedesco zum Saisonstart kompensieren muss.

Omar Mascarell nach Muskelfaserriss wieder im Training

Neuzugang Omar Mascarell ist am Montag ins Mannschaftstraining der Knappen zurückgekehrt. Der defensive Mittelfeldspieler hatte sich im Trainingslager der Schalker in Mittersill einen kleinen Muskelfaserriss zugezogen und musste knapp zwei Wochen pausieren.

Während er den Pflichtspielauftakt der Königsblauen im DFB-Pokal noch verpasst hatte, könnte der 25-Jährige am ersten Spieltag beim VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) gleich in der Startelf stehen.

FC Schalke 04 überholt BVB bei Mitgliederzahlen

Nachdem der FC Schalke 04 den schwarz-gelben Rivalen aus der Nachbarstadt in der vergangenen Saison erstmals sportlich wieder überholt hat, stehen die Königsblauen nun auch an anderer Stelle mittlerweile vor dem BVB. Nach Angaben des Statistikportals Statista hat der S04 rund 155.000 Mitglieder und damit 1000 Mitglieder mehr als der BVB.

An der Spitze liegt nach wie vor der FC Bayern mit 290.000 Mitgliedern. Den letzten Platz im Ranking belegt RB Leipzig mit gerade einmal 750 Vereinsmitgliedern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung