Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Vidal schwärmt vom FC Barcelona - "Ein Traum!"

Von SPOX
Arturo Vidal heuerte beim FC Barcelona an.
© getty

Arturo Vidal schwebt nach seinem Wechsel zum FC Barcelona auf Wolke sieben, während Uli Hoeneß einen kleinen Seitenhieb auf Carlo Ancelotti wagt. Joshua Kimmich hat schon den Supercup im Blick.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern: Arturo Vidal schwärmt über den FC Barcelona

Für kolportierte 20 Millionen Euro wechselt Arturo Vidal vom FC Bayern zum FC Barcelona. Schon jetzt schwärmt der 31 Jahre alte Chilene von seinem neuen Arbeitgeber: "Es ist ein Traum! Ich hoffe, ich kann meine Ziele erreichen. Ich bin hier, um alle möglichen Titel zu gewinnen und ich werde alles dafür geben, um dies zu erreichen", sagte Vidal in seinem ersten Interview als Barca-Kicker.

"Ich freue mich auf das erste Training mit meinen Teamkollegen und darauf, so ein berühmtes Shirt zu tragen", so Vidal weiter. "Ich will hier wichtige Dinge erreichen." Nachdem Vidal sowohl mit dem FC Bayern als auch mit Juventus Turin einen Champions-League-Sieg verpasst hatte, nimmt er das Ziel nun mit den Katalanen ins Visier. Vidal erhielt bei Barca einen Dreijahresvertrag.

Hoeneß rügt Ancelotti: "Performance war katastrophal"

In seiner Laudatio auf den zum Trainer des Jahres ausgezeichneten Jupp Heynckes hat sich FCB-Boss Uli Hoeneß mit deutlichen Worten zu Heynckes' Vorgänger Carlo Ancelotti geäußert.

"Unsere Performance war seinerzeit insgesamt katastrophal und überhaupt nicht unseren Ansprüchen angemessen", schrieb Hoeneß im kicker. Es sei daher notwendig gewesen, "einen Trainer zu finden, der die Sache stabilisieren und zu einem guten Ende bringen würde", ergänzte der Bayern-Präsident.

Heynckes habe diesen Auftrag zu 100 Prozent erfüllt und und die Auszeichnung zum Coach des Jahres "voll und ganz verdient".

Hier geht's zur ausführlichen News!

Joshua Kimmich: "Haben eine Rechnung mit Frankfurt offen"

Nach dem Sieg im letzten Testspiel der Vorbereitung gegen Manchester United (2:1) hat Bayern-Verteidiger Joshua Kimmich schon den am Samstag steigenden Supercup gegen Frankfurt im Kopf: "Jeder, der bei uns spielt, ist titelhungrig. Wir haben noch eine Rechnung offen mit Frankfurt, auch wenn das DFB-Pokalfinale nicht mehr wiedergutzumachen ist. Ich denke, dass das Spiel etwas Besonderes für den Trainer sein wird."

Die SGE brachte den Münchnern im Mai eine blamable 1:3-Pleite im Finale des DFB-Pokals bei - und das unter dem jetzigen Coach Niko Kovac.

Alle Stimmen von Kimmich nach dem United-Test

Der hat bei den Bayern das Training allem Anschein nach verschärft: "Das Training ist jetzt umfangreicher", erklärte Kimmich: "Wir trainieren länger und es wird mehr auf die Ausdauer geachtet. Ich bin davon überzeugt, dass uns das während der Saison zu Gute kommen wird."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung