BVB-News und -Gerüchte: Axel Witsel schickt wohl Anwalt nach China

Von SPOX
Freitag, 03.08.2018 | 13:02 Uhr
Axel Witsel könnte angeblich schon am Sonntag seinen Dienst beim BVB antreten.
© getty

Axel Witsel hat anscheinend seinen Anwalt nach China geschickt, um die umstrittene Ausstiegsklausel in seinem Vertrag überprüfen zu lassen. Roman Bürki lobt die neue Teamdisziplin. Thomas Delaney nennt einen kuriosen Grund für seinen Wechsel.

Hier gibt es alle News und Gerüchte des Tages rund um den BVB.

BVB: Axel Witsels Anwalt auf dem Weg nach China?

Laut übereinstimmenden belgischen Medienberichten hat Axel Witsel seinen Anwalt nach China geschickt, um die Ausstiegsklausel in seinem Vertrag überprüfen zu lassen. In dem bis Dezember 2019 laufenden Kontrakt soll sich eine Klausel befinden, die Witsel einen Wechsel für 20 Millionen Euro erlaubt.

Witsels Arbeitgeber Tianjin Quanjian fechtet diese aber angeblich bislang an und argumentiert, dass die Klausel nur zu Jahresbeginn während des chinesischen Transferfensters gegolten habe. Trainer Paulo Sousa ging zuletzt fest davon aus, dass Witsel am 5. August in das Training einsteigen werde.

Der kicker hatte zuvor berichtet, dass der Transfer von Witsel zum BVB bis Sonntag schon perfekt sein könnte.

Axel Witsels bisherige Karrierestationen

ZeitraumVerein
2006-2011Standard Lüttich
2011-2012Benfica Lissabon
2012-2017Zenit Sankt Petersburg
seit 2017Tianjin Quanjian

Lucien Favre ernennt Marco Reus zum BVB-Kapitän

Im Rahmen des Testspiels gegen Stade Rennes sickerte die Nachricht durch: Favre teilte Reus mit, dass er die Borussia in der kommenden Saison als Kapitän aufs Spielfeld führen wird. Reus trug bereit gegen Rennes die Binde.

"Es ist eine Ehre, für diesen Verein und diese Mannschaft als Kapitän aufzulaufen", sagte er den anwesenden Journalisten.

Roman Bürki lobt Disziplin des BVB-Teams

Roman Bürki hat unter dem neuen Trainer Lucien Favre eine Umstellung in Sachen Disziplin ausgemacht.

"In der vergangenen Spielzeit gab es immer wieder Spieler, die sich verspätet haben", verrät Bürki. "Das hat uns regelmäßig aus dem Takt gebracht und darf in einer Mannschaft, die über so ambitionierte Fußballer verfügt, einfach nicht sein", sagte der Torhüter im Trainingslager.

Dies habe sich in der bisherigen Saisonvorbereitung geändert. "Bisher ist niemand zu spät gekommen und Unruhe gibt es nicht", sagte Bürki.

BVB-Neuzugang Delaney: Wechsel wegen gelben Trikots?

Dortmunds Neuzugang Thomas Delaney hat im Spaß auch seine Rot-Grün-Schwäche als Grund für seinen Wechsel zu Borussia Dortmund genannt. Nachdem er im Mannschaftshotel die beiden Farben nicht auseinanderhalten konnte, sagte der 26-Jährige: "Wir spielen in Gelb. Nur deshalb bin ich ja beim BVB."

Bei den Dortmundern will der Däne die Qualitäten zeigen, die er zuletzt auch bei der WM unter Beweis stellen konnte. "Herz und Leidenschaft sind ein großer Teil von mir und meiner Spielweise", wird Delaney in der WAZ zitiert. Da sei etwas, "das mich vielleicht von den anderen Mittelfeldspielern unterscheidet. Mich zeichnet aus: Laufen, Zweikämpfe führen, reden, vorne sein, hinten sein. Ich hoffe, dass der Trainer meint, wir brauchen das. Ich meine, wir brauchen das."

Thomas Delaneys Leistungsdaten 2017/18

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga3235
DFB-Pokal4-1

BVB-Gerücht: Hat Borussia Dortmund einen Brasilianer im Visier

Angeblich hat Dortmund einen brasilianischen Mittelfeldspieler gescoutet. Wie Globo Esporte berichtet, war der BVB am Mittwoch beim Spiel zwischen Gremio und Flamengo vor Ort und hat den 22-jährigen Everton beobachtet.

Dem Bericht zufolge waren auch Bayer Leverkusen und Manchester City mit Scouts im Stadion. Hier geht's zur ausführlichen News.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung