Fussball

BVB gewinnt Testspiel gegen den FC Zürich mit 4:3 - Dreierpack durch Jacob Bruun Larsen

Dienstag, 07.08.2018 | 12:57 Uhr
Der BVB hat ein Testspiel gegen den FC Zürich gewonnen.
© spox

Borussia Dortmund hat am Dienstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein Testspiel gegen den FC Zürich absolviert. Auf der Sportanlage Ri-Au in Bad Ragaz besiegte der BVB den von Ex-Bundesligaspieler Ludovic Magnin trainierten Schweizer Erstligisten mit 4:3 (2:2). Mann des Tages war Jacob Bruun Larsen, dem drei Tore gelangen.

Borussia Dortmund - FC Zürich 4:3 (2:2)

  • Tore: 0:1 Schönbächler (9.), 1:1 Bruun Larsen (10.), 2:1 Reus (23.), 2:2 Rodriguez (27.), 3:2 Bruun Larsen (54.), 4:2 Bruun Larsen (74.), 4:3 Rodriguez (76.)
  • Aufstellung BVB: Hitz - Hakimi, Akanji, Zagadou, Burnic - Delaney - Wolf, Kagawa (70. Rode), Guerreiro (70. Gomez), Bruun Larsen - Reus (82. Isak)

Der BVB, der nach einer Reus-Hereingabe die erste Chance des Spiels durch Wolf hatte (5.), wurde kurz darauf bei einem trocken abgeschlossenen Konter kalt erwischt.

Bruun Larsen sorgte jedoch postwendend für den Ausgleich.

Dortmund agierte im 4-1-4-1, in dem Reus, Wolf und Bruun Larsen abwechselnd das Sturmzentrum besetzten. Der neue Kapitän Reus war es auch, der nach einem Kagawa-Pass aus abseitsverdächtiger Position die Führung für den BVB erzielte.

Die hielt jedoch nur vier Minuten, ehe Zürich nach einem Doppelpass durch die Abwehr erneut erfolgreich war.

BVB-Test: Guerreiro vergibt Großchance nach der Pause

Kurz nach der Pause vergab die Borussia, die am Abend in St. Gallen in veränderter Formation gegen den SSC Neapel antreten wird, durch Guerreiro eine Großchance (51.).

Wenig später traf Dortmund nach einem über Hakimi vorgetragenen Konter durch Bruun Larsen zur erneuten Führung, die Kagawa fünf Minuten später hätte ausbauen können, doch der Japaner traf nur die Latte (59.).

Delaney und Bruun Larsen überzeugen beim BVB-Test

Besser machte es erneut Bruun Larsen, der einen Flachpass von Reus nur noch ins leere Tor schieben musste. Auch diesmal fiel umgehend ein weiterer Treffer, als Rodriguez einen Distanzschuss sehenswert im Kasten von Hitz unterbrachte.

Unter dem Strich ein verdienter Erfolg der dominanteren Mannschaft, bei der neben Dreierpacker Bruun Larsen auch Neuzugang Delaney mit resoluter Zweikampfführung und zahlreichen lautstarken Kommandos überzeugte.

Der designierte Neuzugang Axel Witsel kam nicht zum Einsatz.

BVB-Spiele in den nächsten Wochen

DatumWettbewerbGegner
07.08.2018, 19.30 UhrTeststpielSSC Neapel
12.08.2018, 17.30 UhrTestspielLazio Rom
20.08.2018, 20.45 UhrDFB-PokalSpVgg Greuther Fürth
26.08.2018, 18 UhrBundesligaRB Leipzig
31.08.2018, 20.30 UhrBundesligaHannover 96
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung