Fussball

Bundeslia-News und Gerüchte: Eintracht Frankfurt blitzt wohl wegen Vilhena ab

Von SPOX
Tonny Vilhena will Feyenoord Rotterdam dem Vernehmen nach verlassen.
© getty

Eintracht Frankfurt hat sich auf der Suche nach einer Verstärkung im zentralen Mittelfeld offenbar eine Absage von Feyenoord Rotterdam eingehandelt. Borussia Mönchengladbach setzt derweil wohl auf ein Eigengewächs als Vestergaard-Ersatz. Werder Bremen bangt um Martin Harnik.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um die Bundesliga-Klubs.

Eintracht Frankfurt: Absage von Feyenoord wegen Tonny Vilhena

Nach den Abgängen von Omar Mascarell und Kevin-Prince Boateng ist die Eintracht aus Frankfurt nach wie vor auf der Suche nach adäquaten Verstärkungen für das zentrale Mittelfeld. Wie das niederländische Fußballmagazin Voetbal Internation berichtet, sollen die Hessen in dieser Sache bei Feyenoord Rotterdam vorstellig geworden sein.

Der Klub aus der Eredivisie hat jedoch die Freigabe für einen Wechsel von Tonny Vilhena anscheinend verweigert. Der 23-Jährige soll davon jedoch überrascht gewesen sein, da er bereits mehrfach Angebote aus dem Ausland abgelehnt und stattdessen seinen Vertrag zweimal bis 2020 verlängert hatte.

Vilhena kommt bei Feyenoord aus der eigenen Jugend und debütierte bereits mit 17 Jahren bei den Profis. Insgesamt kommt der zentrale Mittelfeldspieler bereits auf 221 Einsätze in der Eredivisie, in denen er 24 Tore erzielte und 21 weitere auflegte.

Eintracht Frankfurt: Abgänge zur Saison 2018/19

SpielerPositionAufnehmender VereinAblöse
Marius WolfRechtes MittelfeldBorussia Dortmund5 Mio.
Omar MascarellDefensives MittelfeldReal Madrid4 Mio.
Kevin-Prince BoatengZentrales MittelfeldUS Sassuoloablösefrei
Lukas HradeckyTorwartBayer Leverkusenablösefrei
Alexander MeierHängende SpitzeVereinslos-

Borussia Mönchengladbach setzt auf Eigengewächs als Vestergaard-Ersatz

Nachdem sich zuletzt Gerüchte um ein angebliches Interesse von Borussia Mönchengladbach an Papiss Djilobodji gemehrt hatten, hat Sportdirektor Max Eberl nun eine Alternativlösung als Ersatz für den zu Southampton abgewanderten Jannik Vestergaard ins Auge gefasst.

"Wir haben mit Louis Jordan Beyer ein richtig gutes Eigengewächs. Er hat das in der Vorbereitung sehr gut gemacht, hat sich gegen starke Gegner behauptet", sagte Eberl im Gespräch mit der Sport Bild und führte aus: "Wenn wir ein Top-Talent haben, müssen wir ihm auch die Chance geben zu spielen." Diesbezüglich seien sich er und Trainer Dieter Hecking einig.

Nach den Verletzungen von Nico Elvedi (Blinddarm-OP) und Neuzugang Michael Lang (Außenbandteilriss im Knie), die beide den Saisonauftakt wohl verpassen werden, herrscht in der Gladbacher Viererkette Personalnot. Zuletzt spielte Tony Jantschke in der Innenverteidigung neben Matthias Ginter und Beyer rückte auf die rechte Seite.

Werder Bremen bangt zum Saisonauftakt um Martin Harnik

Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen muss in der ersten Runde des DFB-Pokals am Samstag bei Wormatia Worms auf Martin Harnik verzichten. Der 31-Jährige hat sich im Testspiel gegen den FC Villarreal einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Das teilte der Bundesligist am Dienstag mit.

"Für das Spiel gegen Hannover 96 besteht noch ein wenig Hoffnung, aber auch das wird sehr eng werden", sagte Kohfeldt. Gegen Harniks Ex-Klub startet Werder am 25. August in die neue Bundesliga-Saison (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung