Fussball

VfB Stuttgart rechnet mit Abgang von Benjamin Pavard - kommt Holger Badstuber zurück?

Von SPOX
Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart hat mit der französischen Nationalmannschaft in Russland überzeugt.
© getty

Der VfB Stuttgart hat die Hoffnung aufgegeben, Benjamin Pavard über 2019 hinaus halten zu können. Der Verteidiger könnte auch schon direkt nach der WM 2018 wechseln - und von Holger Badstuber ersetzt werden.

"Dass er 2019 geht, ist keine Frage mehr. Benji kann nur zu einem der Top-8-Klubs in Europa wechseln", sagte Sportvorstand Michael Reschke der Bild.

Zwar werde der VfB "alles dransetzen, Benji komplett zu überzeugen, dass er noch ein Jahr mit ganzem Herzen beim VfB spielt". Reschke ist allerdings auch bewusst, dass Pavard bei der WM 2018 neue Begehrlichkeiten geweckt hat.

Dementsprechend fügte er an: "Die Tatsache, dass er bei der WM neben seiner Stammposition in der Innenverteidigung auch rechts überzeugt, hat in seiner Reputation international noch mal etwas ausgelöst." Zuletzt wurde Pavard unter anderem beim FC Bayern München gehandelt.

Pavards Leistungsdaten für den VfB Stuttgart

WettbewerbSpieleMinuten
Bundesliga343.060
2. Liga211.699
DFB-Pokal2210

Kehrt Badstuber zum VfB Stuttgart zurück?

Die Bild bringt derweil eine Rückkehr von Holger Badstuber ins Gespräch. Der 29-jährige Innenverteidiger ist nach Ablauf seines Vertrags noch ohne neuen Arbeitgeber.

Ursprünglich wollte er ins internationale Geschäft, könnte nun aber erneut in Stuttgart unterschreiben. Das Thema Badstuber sei beim VfB laut Reschke noch nicht beendet: "Wir bleiben permanent mit ihm im engen Austausch."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung