Fussball

BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert sich zur Stürmersuche

Von SPOX
Michael Zorc
© getty

Sportdirektor Michael Zorc hat sich zur Stürmersuche bei Borussia Dortmund geäußert. Nach dem Abgang des vom FC Chelsea ausgeliehenen Michy Batshuayi verfügt der BVB aktuell über kein Mittelstürmer von internationalem Format.

"Wir werden keine verrückten Sachen machen. Einen Stürmer einfach nur um des Verpflichtens Willen zu verpflichten - davon bin ich kein Freund", sagte Zorc Reviersport. Bis jetzt sei kein potentieller Spieler entdeckt worden, der "sportlich komplett überzeugt".

Sollte kein neuer Stürmer kommen, könnte der etatmäßige Flügelstürmer Maximilian Philipp im Zentrum zum Einsatz kommen. Für Trainer Lucien Favre wäre es nicht das erste Mal, dass er auf einen echten Stürmer verzichtet. Auch bei Borussia Mönchengladbach zeigte er sich flexibel in der Besetzung seiner Offensive und agierte lange Zeit ohne einen Spieler mit dem Profil eines echten Mittelstürmers.

Der einzige Spieler im aktuellen Kader, der dies verkörpert, ist der erst 18-jährige Schwede Alexander Isak. Er kam in der vergangenen Saison auf 12 Einsätze, erzielte dabei allerdings nur ein einziges Tor. Seit Januar 2018 kam er für die Profis Borussia Dortmunds nichts mehr zum Einsatz.

BVB-Offensive im Überblick: Götze, Reus, Philipp und Co.

SpielerPosition
Mario GötzeOffensives Mittelfeld
Shinji KagawaOffensives Mittelfeld
Marius WolfRechtes Mittelfeld
Marco ReusLinksaußen
Sergio GomezOffensives Mittelfeld
Maximilian PhilippLinksaußen
Jadon SanchoLinksaußen
Andre SchürrleLinksaußen
Jacob Brunn LarsenLinksaußen
Christian PulisicRechtsaußen
Andriy YarmolenkoRechtsaußen
Alexander IsakMittelstürmer
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung