Fussball

Benedikt Höwedes wechselt vom FC Schalke 04 zu Lokomotive Moskau

Von SPOX
Benedikt Höwedes war bereits in der vergangenen Saison an Juventus Turin ausgeliehen und spielte in den Plänen von Domenico Tedesco keine Rolle mehr.
© getty

Benedikt Höwedes hat den FC Schalke 04 offiziell verlassen und bei Lokomotive Moskau einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Das bestätigte der russische Meister am Dienstagabend.

Höwedes habe den Medizincheck in Rom bestanden und werde in naher Zukunft zu Lokomotive stoßen, hieß es in der offiziellen Bestätigung des Klubs. Der 30 Jahre alte Innenverteidiger spielte in den Plänen von Schalke-Trainer Domenico Tedesco keine Rolle mehr und war bereits in der abgelaufenen Saison an den italienischen Rekordmeister Juventus Turin ausgeliehen.

Dort kam der Weltmeister von 2014 jedoch verletzungsbedingt auf lediglich drei Spiele, wodurch eine Kaufplicht der Alten Dame obsolet wurde. Kurz nach seiner Rückkehr zu den Königsblauen machte Manager Christian Heidel deutlich, dass eine Trennung sowohl für den Verein als auch für Höewedes wünschenswert sei.

Schalke 04 und Heidel wünschen Höwedes "das erdenklich Beste"

"Im vergangenen Sommer hat Benedikt bei Juventus Turin eine neue Herausforderung gesucht", sagte Heidel in einer Stellungnahme der Schalker bezüglich des Wechsels von Höwedes. "Wir wünschen ihm für das neue sportliche Kapitel seiner Laufbahn bei Lokomotive Moskau, die in der vergangenen Saison Beachtliches geleistet haben, nur das erdenklich Beste."

Höwedes spielte seit 2001 für die Königsblauen, war sechs Jahre lang Kapitän und absolvierte 335 Pflichtspiele für die Knappen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung