FC Bayern München: Wer war die beste Nummer 1 aller Zeiten beim FCB?

Von SPOX
Montag, 30.07.2018 | 10:47 Uhr
Oliver Kahn lieferte im Trikot der Bayern unglaubliche Leistungen ab.
© getty

Beim FC Bayern spielte in der Vergangenheit die Creme de la Creme der deutschen Torhüter-Riege. SPOX möchte von euch per Voting wissen, welcher FCB-Keeper der beste aller Zeiten war: Oliver Kahn, Sepp Maier oder doch Manuel Neuer? Stimmt jetzt ab!

1962 bis 1979: Sepp Maier

"Die Katze von Anzing" zählte in seiner aktiven Zeit zu den besten Torhütern der Welt und hat beim FC Bayern absoluten Legendenstatus. Mit 699 Pflichtspielen ist der "Maier Sepp" Rekordspieler der Münchner und prägte die dominanten 70er Jahre des Rekordmeisters, als der FC Bayern dreimal hintereinander den Europapokal der Landesmeister gewann.

Sein Abschiedsspiel gab "Deutschlands Torhüter des Jahrhunderts" am 4. Juni 1980 im Münchner Olympiastadion gegen die deutsche Nationalmannschaft, mit der er Welt- und Europameister wurde. Dort war er von 1987 bis 2004 als Torwarttrainer aktiv. Auch beim FC Bayern übernahm er die Torwartschule und zog den nächsten Giganten zwischen den Bayern-Pfosten heran: Oliver Kahn.

  • 4x Deutscher Meister
  • 4x DFB-Pokalsieger
  • 3x Europapokal der Landesmeister
  • 1x Weltmeister
  • 1x Europameister
Sepp MaierFC Bayern München
Spiele631
Gegentore814
Spiele ohne Gegentor196

1982 bis 1988: Jean-Marie Pfaff

Gleich in seinem ersten Bundesligaspiel im Trikot des FC Bayern unterlief Pfaff beim Einwurf des Werderaners Uwe Reinders ein kurioser Fehler, der in einem Eigentor resultierte. Trotz des Fehlstarts entwickelte sich der Belgier zum würdigen Nachfolger von Sepp Maier, mit der Ankunft von Raimond Aumann war Pfaff allerdings nicht mehr länger unumstrittene Nummer eins. Beide lieferten sich einen ständigen Konkurrenzkampf um den Stammplatz im Tor. Nach sechs Jahren an der Isar kehrte er nach Belgien zurück.

  • 3x Deutscher Meister
  • 2x Pokalsieger
Jean-Marie PfaffFC Bayern München
Spiele215
Gegentore228
Spiele ohne Gegentore77

1982 bis 94: Raimond Aumann

Aus der A-Jugend des FC Bayern schaffte Aumann den Sprung zu den Profis und lieferte sich mit der etatmäßigen Nummer eins Jean-Marie Pfaff einen grenzwertigen Konkurrenzkampf, der in einer Trainings-Ohrfeige für Aumann gipfelte. Nach einer längeren Verletzung des Belgiers übernahm Aumann die Stammposition im Tor und gab sie nach einer schweren Knieverletzung (1991/92) bis 1994 nicht mehr ab. Von 1992 bis 1994 war Aumann sogar Mannschaftskapitän des Rekordmeisters.

  • 5x Deutscher Meister
  • 1x DFB-Pokalsieger
  • 1x Weltmeister 1990
Raimond AumannFC Bayern München
Spiele268
Gegentore286
Spiele ohne Gegentor100

1994 bis 2008: Oliver Kahn

Als 1994 ein gewisser Oliver Kahn für 4,6 Millionen D-Mark vom Karlsruher SC zum FC Bayern München wechselte, ahnten die wenigsten, dass er eine ganze Torhütergeneration prägen sollte. Doch allein sie hätten es ahnen müssen, denn in der Bundesliga hatte bis zu diesen Zeitpunkt kein Verein so viel Geld für einen Torhüter ausgegeben.

Kahn war - anders als in der Nationalmannschaft - über ein Jahrzehnt lang die unumstrittene Nummer eins. Legendär seine Paraden im Elfmeterschießen des Champions-League-Finals 2001, atemberaubend seine Auftritte bei der WM 2002, als er zum besten Spieler und zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde. Kahn hinterließ beim FC Bayern ein schweres Erbe, an dem junge Nachfolger wie Michael Rensing und Thomas Kraft zerbrachen.

  • 8x Deutscher Meister
  • 6x Pokalsieger
  • 1x Champions-League-Sieger
  • 1x Europameister
Oliver KahnFC Bayern München
Spiele632
Gegentore592
Spiele ohne Gegentor247

seit 2011: Manuel Neuer

Erst 2011 verpflichtete der FC Bayern den legitimen Nachfolger des Torwart-Titanen: Manuel Neuer kam für rund 30 Millionen vom FC Schalke 04 und hatte zu Beginn einen schweren Stand bei den Fans, die ihn mit "Koan Neuer"-Plakaten auf den Tribünen der Allianz Arena empfingen.

Sieben Jahre später ist das längst vergessen. Zu oft rettete Neuer den Münchnern in Liga- und Champions-League-Spielen mit glanzvollen Auftritten zwischen den Pfosten die Haut. Der 32-Jährige ist Mannschaftskapitän, Führungsfigur und nach wie vor einer der besten (wenn nicht sogar der beste) Torhüter der Welt.

  • 6x Deutscher Meister
  • 4x DFB-Pokalsieger
  • 1x Champions League-Sieger
  • 1x Weltmeister 2014
Manuel NeuerFC Bayern München
Spiele298
Gegentore196
Spiele ohne Gegentore158

Alle Spieler des FC Bayern München mit der Nummer 1 im Überblick

Disclaimer: Erst seit der Saison 1995/1996 gibt es fest vergebene Rückennummern in der Bundesliga. Zuvor konnten demnach während einer Spielzeit mehrere Spieler dieselbe Rückennummer tragen.

SaisonSpieler
73/74 - 78/79Sepp Maier
81/82Manfred Müller
83/84 - 86/87Jean-Marie Pfaff
91/92Gerald Hillringhaus
84/85 - 93/94Raimond Aumann
94/95Sven Scheuer
94/95Uwe Gospodarek
94/95 - 07/08Oliver Kahn
08/09 - 09/10Michael Rensing
10/11Hans-Jörg Butt
seit 11/12Manuel Neuer
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung