Fussball

Axel Witsels möglicher Wechsel zum BVB: Ablöse, Gehalt, Vertrag zum Transfer zu Dortmund

Von SPOX
Axel Witsel wechselt zum BVB.
© getty

Der BVB steht vor dem Transfer von Axel Witsel, doch noch hakt der Wechsel. In den kommenden Tagen soll laut den Schwarzgelben Vollzug gemeldet werden. Wie hoch wird die Ablösesumme ausfallen? Wie sieht sein Gehalt aus? Wieso stockt der Deal? SPOX gibt euch alle relevanten Informationen zu dem Transfer.

Die Verpflichtung des Mittelfeldspielers ist noch nicht perfekt. Am Montag, den 6. August, reiste Witsel zum Trainingslager des BVB in die Schweiz. Der Transfer soll in den nächsten Tagen noch formal über das "FIFA TMS" abgewickelt werden.

Die Ablösesumme: Wie teuer ist Axel Witsel für den BVB?

Axel Witsel wechselt wohl für rund 20 Millionen Euro zum BVB. Der Belgier hat bei seinem Noch-Verein Tianjin Quanjian eine Ausstiegsklausel in dieser Höhe in seinem Vertrag verankert, der Klub aus China bestritt aber zuletzt die Gültigkeit dieser Klausel. Der BVB gab nun bekannt, dass Witsel fristgerecht von ihr Gebrauch gemacht habe.

Axel Witsels Gehalt beim BVB: So viel verdient der Belgier in Dortmund

Laut der Het Nieuwsblad verdient Witsel in Dortmund wohl zwischen zehn und zwölf Millionen Euro pro Jahr. Dabei muss der Spieler deutliche Gehaltseinbußen im Vergleich zu seinem Vertrag in China hinnehmen. Dort kassierte er 18 Millionen Euro netto pro Saison. Diese Summe wäre für den BVB aber unter keinen Umständen stemmbar.

Axel Witsel einigt sich mit dem BVB auf Vierjahresvertrag

Der Belgier hat sich mit Borussia Dortmund auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2022 geeinigt. "Nach der WM war es mein Ziel, aus China zurück nach Europa zu wechseln", wird Axel Witsel in der PM zitiert.

Witsel weiter: "Ich bin total happy und auch stolz, bald für den BVB spielen zu dürfen. Nach unserem ersten Gespräch musste ich nicht mehr lange überlegen, denn Borussia Dortmund ist für mich einer der besten Klubs auf dem Kontinent. Ganz ehrlich: Ich kann es gar nicht erwarten, vor 81.000 Menschen aufzulaufen."

Axel Witsel: Wieso verzögert sich der Wechsel zum BVB so lange?

Dortmund beschäftigte sich schon länger mit dem Belgier, wie Michael Zorc bestätigte: "Wir sind seit vielen Monaten stark daran interessiert gewesen, Axel Witsel zu verpflichten und sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat."

Da die Ausstiegsklausel aber angeblich nicht gültig sein soll, verzögert sich der Transfer aktuell noch. Zu einer ausführlichen Erklärung geht es hier.

Warum geht Axel Witsel zum BVB? Die Gründe für Borussia Dortmund

Nach viereinhalb Jahren in Russland bei Zenit Sankt-Petersburg und eineinhalb Jahren in China möchte Witsel wieder näher an seiner Heimat leben. In Dortmund wohnt er nur zwei Stunden von seiner Heimatstadt Lüttich entfernt.

Darüber hinaus wollte sich der Belgier nach der starken Weltmeisterschaft wohl auch auf Klubebene auf Topniveau beweisen. Bisher spielte Witsel noch nie in einer der der fünf größten europäischen Ligen.

Axel Witsel als Transferziel: Warum wollte der BVB den Belgier?

Der BVB hat lange Zeit einen echten Anführer im Mittelfeld gesucht, der mit einer körperbetonten und aggressiven Spielweise vorangeht und die kreativen Spieler auf der Sechs absichert. Dieser fehlte seit dem Abgang von Sven Bender im Kader.

Das gab Sportdirektor Michael Zorc bei der Bekanntgabe des Wechsels zu: "Wir sind seit vielen Monaten stark daran interessiert gewesen, Axel Witsel zu verpflichten und sehr froh, dass er sich für Borussia Dortmund entschieden hat. Axel ist ein Spieler mit großer internationaler Erfahrung, der alle Fähigkeiten mitbringt, um das zentrale BVB-Mittelfeld zu prägen: taktisches Verständnis, Zweikampfstärke, Tempo, Kreativität und Mentalität."

Witsel hat spätestens bei der Weltmeisterschaft in Russland gezeigt, dass er diese Rolle auch auf hohem Niveau ausfüllen kann. Beim WM-Dritten Belgien war er unumstrittener Stammspieler.

Hier geht es zur ausführlichen Analyse von Axel Witsels Rolle beim BVB.

Welche Rückennummer trägt Axel Witsel beim BVB?

Aller Voraussicht nach wird Witsel die Rückennummer 28 tragen. Diese Zahl hatte nicht nur sein Trikot bei Tianjin Quanjian, im BVB-Trainingslager war sie auch auf der Hose des Belgiers zu sehen.

Axel Witsel: Die Leistungsdaten bei seinen bisherigen Vereinen

VereinZeitraumSpieleToreVorlagen
Tianjin Quanjian01/2017-20184763
Zenit St.-Petersburg2012-01/20171802214
Benfica Lissabon2011-20125256
Standard Lüttich2006-20111944518
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung