Fussball

1. FC Köln: Transfers in der Sommerpause 2018: Drexler, Schaub, Sobiech - Neuzugänge Effzeh

Von SPOX
Bisseck durfte schon letzte Saison etwas ran und ist jetzt fester Bestandteil des Kaders.
© getty

Nach einer desaströsen Hinrunde war frühzeitig klar, dass der 1.FC Köln für die zweite Liga planen kann. Zu einem relativ frühen Zeitpunkt hat Armin Veh die meisten seiner Hausaufgaben erledigt- er verpflichtete sieben neue Spieler. SPOX gibt einen Überblick über die bisher feststehenden Zu- und Abgänge.

Insgesamt 12,5 Millionen Euro gab der FC bislang für Neuzugänge aus - das ist die höchste Summe aller Zweitligisten. Insgesamt vier der fünf teuersten Transfers der 2.Liga, die in dieser Sommerpause getätigt wurden, wurden vom FC eingefädelt. Genug Geld ist da. Allein der Modeste-Verkauf, der nach seiner einjährigen Leihe erst diese Saison fest wechselte, spülte fast 30 Millionen Euro ein. Durch weitere Verkäufe verzeichnete der Effzeh bislang 46,50 Millionen Euro.

FC-Transfers: Neuzugänge vom 1.FC Köln

NameAlterVereinAblöse
Dominick Drexler28FC Midtjylland4 Millionen Euro
Louis Schaub23Rapid Wien3,5 Millionen Euro
Rafael Czichos28Holstein Kiel1,8 Millionen Euro
Niklas Hauptmann22Dynamo Dresden1,7 Millionen Euro
Benno Schmitz23RB Leipzig1,5 Millionen Euro
Lasse Sobiech27FC St. Pauliablösefrei
Matthias Bader21Karlsruher SCablösefrei
Yann Aurel Bisseck171.FC Köln U19vereinsinterner Wechsel
Chris Führich201.FC Köln IIvereinsinterner Wechsel
Brady Scott191.FC Köln IIvereinsinterner Wechsel

Köln-Neuzugang Drexler: Über Umwege zurück zum FC

  • Alter: 28 Jahre
  • Position: Linksaußen, Offensives Mittelfeld
  • Vertrag bis: 30.06.2022

Schon in der vergangenen Saison spielte Dominick Drexler unter dem Trainer Markus Anfang. Gemeinsam schafften es die beiden mit Hostein Kiel bis auf den dritten Platz- scheiterten dann aber in der Relegation am VfL Wolfsburg. Zu dem guten Abschneiden trug Drexler mit zwölf Toren und elf Vorlagen einen erheblichen Teil bei.

Anschließend wechselte er für 2,5 Millionen Euro zum FC Midtjylland. Als der Verein ihm jedoch signalisierte, dass man ihn eher als Geldanlage verpflichtet hätte, dachte Drexler erneut über einen Wechsel nach. Nicht einmal sieben Wochen nach seinem Wechsel nach Dänemark steht er jetzt beim FC unter Vertrag- bei seinem Heimatverein, unter seinem alten Trainer.

Schaub beim FC: Ein entwicklungsfähiger Ösi

  • Alter: 23 Jahre
  • Position: Offensives Mittelfeld, Rechtsaußen
  • Vertrag bis: 30.06.2022

Wohl mithilfe einer Ausstiegsklausel in Höhe von 3,5 Millionen Euro konnte der FC Schaub von Rapid Wien verpflichten. Der Nationalspieler (8 Spiele, 5 Tore) freut sich schon immens auf seine Zeit beim FC: "Der 1.FC Köln ist ein großer Klub mit viel Wucht, großartigen Fans und einer besonderen Atmosphäre. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich absolut davon überzeugt, zum FC zu wechseln".

FC-Geschäftsführer Armin Veh sagte über den Österreicher: "Louis ist ein vielseitiger, technisch starker Spieler, der auf allen Offensivpositionen im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Er hat für sein Alter schon viel Erfahrung gesammelt und verfügt über großes Potenzial."

FC-Abgänge: Diese Spieler verlassen den 1.FC Köln

NameAlterVereinAblöse
Anthony Modeste30TJ Quanjian29 Millionen Euro
Leonardo Bittencourt24TSG Hoffenheim6 Millionen Euro
Yuya Osako28Werder Bremen4,5 Millionen Euro
Dominique Heintz24SC Freiburg3 Millionen Euro
Lukas Klünter22Hertha BSC2 Millionen Euro
Milos Jojic26Basaksehir2 Millionen Euro
Pawel Olkowski28Bolton Wanderersablösefrei
Sven Müller22Karlsruher SCablösefrei
Claudio Pizarro39vereinslosablösefrei
Joao Queiros20Sporting CP U23unbekannt
Dominic Maroh31vereinslosablösefrei

Modeste stand schon vergangene Saison im Kader und brachte jetzt mit einem Jahr Verspätung eine sehr gute Ablöse ein. Mit Bittencourt, Osako und Heintz haben drei Stammspieler den FC verlassen. Auf der andereren Seite konnte man mit Hector, Horn, Höger & Co. auch einige Leistungsträger zu einer Vertragsverlängerung bewegen. Die übrigen Abgänge waren eher Einwechselspieler, der Verlust sollte aufzufangen sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung