Nach Juve-Ausleihe: Benedikt Höwedes vorerst zu Schalke zurück

Von SPOX
Donnerstag, 14.06.2018 | 15:03 Uhr
Benedikt Höwedes wurde vor der Saison 2017/18 von Trainer Tedesco als Kapitän abgesetzt
© getty

Die Ausleihe von Benedikt Höwedes zu Juventus Turin trägt vorerst keine weiteren Früchte: Der Weltmeister, der in der vergangenen Saison für Juve lediglich drei Spiele absolvierte, wird mit dem Ende seiner Leihe aller Voraussicht nach zum FC Schalke 04 zurückkehren - zumindest vorerst.

"Stand jetzt gehe ich erstmal zurück. Darüber hinaus werden die kommenden Wochen entscheiden, wo es hingeht", bestätigte Höwedes beim Mercedes-Benz Sportpresse Club.

Dabei scheint auch ein Verbleib bei Königsblau denkbar. Zumindest schwärmte Höwedes von Trainer Domenico Tedesco, der Schalke im Sommer 2017 übernommen und direkt zur Vizemeisterschaft geführt hatte, im Gespräch mit dem SID: "Ich halte ihn für einen ganz hervorragenden Trainer, der auf Schalke richtig tolle Arbeit geleistet hat und verdient Vizemeister geworden ist. Auch wenn manche Leute es vermuten, es gibt kein böses Blut zwischen uns."

S04: Höwedes: Streit mit Tedesco beigelegt

Damit spielte der Abwehrmann auf die Auseinandersetzung mit Tedesco in den vergangenen Monaten an. Tedesco hatte im Sommer 2017 mit Blick auf Höwedes' Wechselwunsch gesagt: "Reisende soll man nicht aufhalten." Der ehemalige Schalker Kapitän wehrte sich unter anderem via Facebook, wo er schrieb: "Reisende kann man aufhalten, wenn man will."

All das aber scheint inzwischen längst abgehakt zu sein. "Wir haben zwischendurch schon Kontakt gehabt", führte Höwedes jetzt weiter aus, "und ich bin absolut kein nachtragender Mensch. Für mich war das Thema nach meinem Statement auch erledigt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung