Fussball

Bundesliga-Gerüchte und -Transfers: Schnappt sich der VfB einen Brasilianer?

Von SPOX
Der Chefscout des VfB Stuttgart beobachtet angeblich den Brasilianer Roger Guedes von Atletico Mineiro.
© getty

Der Chefscout des VfB Stuttgart beobachtet angeblich den Brasilianer Roger Guedes von Atletico Mineiro. Drei Bundesligisten sind an dem besten Vorlagengeber der österreichischen Liga interessiert und auch ein Italiener ist in Deutschlands Oberhaus im Fokus. Hier gibt es alle Gerüchte und Transfers zur Bundesliga.

VfB Stuttgart: Chefscout beobachtet Roger Guedes von Atletico Mineiro

Nach Informationen der Bild ist der VfB Stuttgart an Roger Guedes vom brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro interessiert. Markus Lösch, Chefscout bei den Schwaben, soll den 21-Jährigen bereits mehrfach beobachtet haben. Der Brasilianer ist aktuell von Palmeiras ausgeliehen und besitzt bei seinem eigentlichen Klub einen Vertrag bis 2021.

Im vergangenen Sommer soll Palmeiras ein Angebot in Höhe von zehn Millionen Euro abgelehnt haben. In dieser Saison erzielte der rechte Mittelfeldspieler in elf Spielen acht Tore und bereitete drei weitere vor. Guedes wäre nach Pablo Maffeo, Borna Sosa, Roberto Massimo, Marc-Oliver Kempf und David Kopacz der sechste Neuzugang für die kommende Spielzeit.

Roger Guedes' gesamte Leistungsdaten in der Übersicht

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Serie A66166
Serie B2120
Copa Libertadores701
Gesamt94187

Bundesliga-Gerüchte: Drei Klubs an Peter Zulj interessiert?

Der defensive Mittelfeldspieler Peter Zulj von Sturm Graz soll nach Informationen der Krone das Interesse von drei Bundesligisten auf sich gezogen haben. Diese sollen Bayer Leverkusen, der VfL Wolfsburg und Hertha BSC sein. Der 25-Jährige ist mit 17 Assists der beste Vorlagengeber der ersten österreichischen Liga.

Zulj, der in Graz noch einen Vertrag bis 2020 besitzt, erzielte zudem acht Tore in der Liga. Zuletzt überzeugte er im Länderspiel von Österreich gegen Deutschland (2:1). Graz verpflichtete den Mittelfeldspieler erst im vergangenen Sommer ablösefrei aus Ried.

Buli-Transfer: Hannover 96 gibt Florian Hübner an Union Berlin ab

Bundesligist Hannover 96 hat den Abgang von Innenverteidiger Florian Hübner zu Union Berlin bestätigt. Der 27-Jährige unterschrieb beim Zweitligisten einen Vertrag bis 2020. Über die Ablösesumme machten beide Vereine keine Angaben.

"Union ist eine Top-Adresse in der 2. Liga und ich bin sicher, dass ich hier meine Qualitäten ausspielen kann. Es geht darum, schnell zusammenzufinden und sportlich erfolgreich zu sein. Das ist immer der beste Weg, um Menschen zu überzeugen und zu begeistern", sagte Hübner. In Hannover kam er in der vergangenen Saison nur zu neun Einsätzen.

Frankfurt und Wolfsburg wollen offenbar Stefano Sturaro verpflichten

Der italienische Journalist Alfredo Pedulla berichtet von einem Interesse von Eintracht Frankfurt und vom VfL Wolfsburg am Italiener Stefano Sturaro. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin soll zwölf Millionen Euro Ablöse kosten.

Der 25-Jährige kam beim italienischen Meister nur selten im Einsatz und darf den Verein wohl verlassen. Allerdings hat Sturaro noch einen Vertrag bis 2021.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung