WM 2018: Diese Bundeligaspieler sind bei der WM dabei - Team, Nationalmannschaft

Von SPOX
Dienstag, 05.06.2018 | 14:31 Uhr
Der FC Bayern München stellt die meisten Bundesligspieler für die WM.
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bei der Weltmeisterschaft in Russland werden einige bekannte Gesichter aus der Bundesliga für ihre Nationen spielen. SPOX, gibt einen Überblick, welche Spieler bei der WM dabei sind.

Aktuell stehen 67 Spieler aus der Bundesliga und 2. Bundesliga in den Kadern der 32 Nationen bei der WM im Sommer. Einzig, wenn sich Spieler verletzen sollten, könnte sich an der Zahl noch etwas ändern.

Diese Bundesligaspieler sind bei der WM

Wenig überraschend ist der FC Bayern München der Bundesligaklub mit den meisten Spielern bei der Weltmeisterschaft in Russland. 11 Spieler stellt der Verein. Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg und der SC Freiburg werden keinen WM-Fahrer stellen.

Bei den Zweitligisten der kommenden Saison ist bei den WM-Fahrern der HSV Top: Mit Filip Kostic, Albin Ekdal und Gotoku Sakai stellt der Hamburger SV gleich drei Spieler.

VereinWM-FahrerAnzahl
FC Bayern MünchenJerome Boateng, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Thomas Müller, Manuel Neuer, Sebastian Rudy, Niklas Süle (alle Deutschland), James Rodriguez (Kolumbien), Robert Lewandowski (Polen), Corentin Tolisso (Frankreich), Thiago (Spanien)12
FC Schalke 04Marko Pjaca (Kroatien), Amine Harit (Marokko), Breel Embolo (Schweiz)3
TSG 1899 HoffenheimAndrej Kramaric (Kroatien), Steven Zuber (Schweiz)2
Borussia DortmundMarco Reus (Deutschland), Lukasz Piszczek (Polen), Raphael Guerreiro (Portugal), Shinji Kagawa (Japan), Michy Batshuayi (Belgien), Manuel Akanji, Roman Bürki (beide Schweiz)7
Bayer 04 LeverkusenJulian Brandt (Deutschland), Tin Jedvaj (Kroatien)2
RB LeipzigTimo Werner (Deutschland), Yussuf Poulsen (Dänemark). Emil Forsberg (Schweden), Yvon Mvogo (Schweiz)4
VfB StuttgartMario Gomez (Deutschland), Banjamin Pavard (Frankreich)2
Eintracht FrankfurtLuka Jovic (Serbien), Ante Rebic (Kroatien), Marco Fabian, Carlos Salcedo (beide Mexiko), Makoto Hasebe (Japan), Gelson Fernandes (Schweiz)6
Borussia MönchengladbachMatthias Ginter (Deutschland), Jannik Vestergaard (Dänemark), Thorgan Hazard (Belgien), Yann Sommer, Nico Elvedi, Josip Drmic (alle Schweiz)6
Hertha BSCMarvin Plattenhardt (Deutschland), Mathew Leckie (Australien)2
SV Werder BremenMilos Veljkovic (Serbien), Thomas Delaney (Dänemark), Ludwig Augustinsson (Schweden), Yuya Osako (Japan)4
FC AugsburgAlfred Finnbogason (Island), Ja-Cheol Koo (Südkorea)2
Hannover 96Salif Sane (Senegal)1
1. FSV Mainz 05Leon Balogun (Nigeria), Yoshiniro Muto (Japan)2
SC Freiburg-0
VfL WolfsburgJakub Blaszcykowski (Polen), Koen Casteels (Belgien)2
Fortuna DüsseldorfGenki Haraguchi, Takashi Usami (beide Japan)2
Hamburger SVFilip Kostic (Serbien), Albin Ekdal (Schweden), Gotoku Sakai (Japan)3
1. FC KölnJonas Hector (Deutschland)2
VfL BochumRobbie Kruse (Australien)1
FC St. PauliAziz Bohaddouz (Marokko)1
SV SandhausenRurik Gislason (Island)1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung