Fussball

BVB - News und Gerüchte: Michael Zorc bestätigt Interesse an Abdou Diallo

Von SPOX
Donnerstag, 21.06.2018 | 11:59 Uhr
Abdou Diallo steht beim BVB auf der Liste.
© getty

BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigt erstmals das Interesse am Mainzer Abdou Diallo. Sturm-Talent Janni Serra verlässt den Verein und Raphael Guerreiro soll zu alter Form zurückfinden. Hier findet ihr alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB-Sportdirektor Zorc bestätigt Diallo-Interesse

Schon länger wurde über das Interesse des BVB am Mainzer Innenverteidiger Abdou Diallo spekuliert, eine offizielle Stellungnahme des Vereins blieb bislang allerdings aus. Nun hat sich jedoch Sportdirektor Michael Zorc erstmals zum Franzosen geäußert. "Dass ich Diallo interessant finde, ist kein Geheimnis", sagte er dem kicker.

Das Gerücht, dass sich Diallo am Dienstag in Dortmund aufgehalten haben soll, dementierte Zorc. Lediglich die Beratergruppe des Franzosen stattete Zorc einen Besuch ab. Aufgrund des bis 2022 laufenden Vertrags von Diallo haben die Mainzer allerdings alle Karten in der Hand. Spekuliert wird über eine geforderte Ablösesumme von mindestens 25 Millionen Euro.

Leistungsdaten von Abdou Diallo 2017/18

WettbewerbEinsätzeToreTorvorlagenEingesetzte Minuten
1. Bundesliga27212416
DFB-Pokal31-270
Insgesamt 17/1830312686

BVB: Janni Serra wechselt zu Holstein Kiel

Nachwuchsstürmer Janni Serra wird in der kommenden Saison nicht für Borussia Dortmund auflaufen. Der 20-Jährige wechselt zu Zweitligist Holstein Kiel und erhält bei den Störchen einen Dreijahresvertrag. In der vergangenen Saison war der U21-Nationalspieler an den VfL Bochum ausgeliehen, kam dort auf zwölf Einsätze.

BVB: Guerreiro soll nächste Saison wieder durchstarten

Linksverteidiger Raphael Guerreiro hat keine glückliche Saison hinter sich. In einer von Verletzungen geplagten Spielzeit kam der Portugiese auf lediglich neun Einsätze in der Bundesliga. Bei der WM spielt Guerreiro allerdings wieder stark auf, was auch Sportdirektor Michael Zorc Mut macht. Gegenüber der BILD sagte er: "Raphael hatte keine glückliche Saison. Wir sind aber froh, dass er jetzt verletzungsfrei ist - und hoffentlich wieder zu seiner alten Form findet."

Ein Verkauf des 24-Jährigen steht nach BILD-Informationen nicht zur Debatte, auch wenn Real Madrid auf der Suche nach einem Backup für Marcelo angeblich beim BVB angeklopft hat. Auch Thomas Tuchel würde angeblich seinen ehemaligen Schützling gerne nach Paris lotsen.

BVB: Castro-Deal zu Stuttgart wohl vor dem Abschluss

Der Wechsel von Gonzalo Castro zum VfB Stuttgart nicht anscheinend Formen an. Sowohl die Bild als auch der kicker berichten davon, dass sich die beiden Vereine in Verhandlungsgesprächen befinden. Noch steht der ehemalige Nationalspieler beim BVB zwar bis 2020 unter Vertrag, ihm soll aber wohl bereits mitgeteilt worden sein, dass seine Einsatzchancen in der kommenden Saison sinken würden.

In Stuttgart würde Castro hingegen die Alternative zum ursprünglich gewünschten Sebastian Rudy darstellen, der sich wohl in München durchsetzen will. In der vergangen Saison kam Castro beim BVB zu 28 Einsätzen und erzielte dabei einen Treffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung