Fussball

BVB - News und Gerüchte: Denis Zakaria wohl zu teuer - Kamal Bafounta kommt

Von SPOX
Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach wurde wohl von Borussia Dortmund umworben.
© getty

Der BVB hat angesichts der Ablösesumme wohl das Interesse an Denis Zakaria verloren. Derweil könnte Kamal Bafounta nach Dortmund wechseln. Hier findet Ihr alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB-Gerücht: Zakaria zu teuer für Dortmund?

Borussia Dortmund würde laut einem Bericht der Sport Bild gerne Denis Zakaria verpflichten, die finanziellen Forderungen von Borussia Mönchengladbach aber scheinen dem BVB entschieden zu hoch: Gladbach soll für den Mittelfeldspieler eine Ablöse in Höhe von von 60 Millionen Euro ausgerufen haben. Dementsprechend soll ein Transfer zum BVB zunehmend unwahrscheinlich sein.

Der 21-Jährige steht nach seinem Wechsel von den Young Boys Bern an den Niederrhein noch bis 2022 unter Vertrag und besitzt derzeit keine Ausstiegsklausel. In der vergangenen Saison kam er in 33 Spielen zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore.

Weitaus wichtiger als seine Torgefahr ist aber die Fähigkeit, das Spiel der Fohlen zu lenken: Zakaria ist bereits seit Mai 2016 Nationalspieler der Schweiz und weilt aktuell in Russland bei der WM 2018. Bisher kam er für die Nationalmannschaft dort einmal über 19 Minuten zum Einsatz und trug somit auch seinen Teil zum bisherigen Erfolg der Eidgenossen bei.

Die Leistungsdaten von Denis Zakaria 2017/18

WettbewerbEinsätzeToreVorlagenGelbe KartenMinuten
Bundesliga3023111.153
DFB-Pokal3--1246

BVB wohl vor Verpflichtung von Bafounta

Schon in den letzten Wochen wurde der BVB mit Kamal Bafounta in Verbindung gebracht. Nun soll laut RMC- und SFR-Journalist Loic Tanzi ein Transfer kurz bevor stehen. Der 16-Jährige spielt derzeit noch in der U19 des FC Nantes, eine mündliche Vereinbarung soll allerdings bereits zwischen allen Parteien bestehen.

Demnach fehlen bislang nur noch die Unterschriften auf den Verträgen. Inwiefern Bafounta schon eine Option für die erste Mannschaft des BVB ist, ist fraglich. Der 16-Jährige soll wohl in den kommenden Jahren aufgebaut und anschließend erst in die Bundesliga-Mannschaft eingebaut werden.

Als U-Nationalspieler Frankreichs hatte Bafounta nicht nur das Interesse der Borussia geweckt, andere Teams sollen ebenfalls ein Auge auf den Teenager geworfen haben. Bislang kam er allerdings noch nicht für die erste Mannschaft des FC Nantes zum Einsatz.

Reus-Verlängerung trotz ManCity-Interesse?

Marco Reus hat seinen Vertrag im März 2018 bei Borussia Dortmund verlängert. Die Sport Bild berichtet nun, dass der BVB mit seinem Angebot in allerletzter Sekunde eintraf. Demnach soll Manchester City ernsthaftes Interesse am deutschen Nationalspieler gehabt haben. Trainer Pep Guardiola habe sich eine Verpflichtung von Reus gewünscht.

Dementsprechend waren Sportdirektor Txiki Begiristain und Klubbesitzer Scheich Mansour Bin Zayed Al Nayhan wohl schon um eine Kontaktaufnahme bemüht gewesen. Reus entschied sich allerdings gegen einen Wechsel und für einen Verbleib beim BVB. Seitdem verdient er rund 15 Millionen Euro pro Jahr.

Die Stationen von Marco Reus

VereinbisAblöse
PTSV Dortmund07/1995-
Borussia Dortmund01/2005-
RW Ahlen07/20091 Mio. Euro
Borussia M'Gladbach07/201217 Mio. Euro
Borussia Dortmund-

BVB-Amateur Rizzo mit langer Sperre belegt

Der Westdeutsche Fußballverband hat eine harte Strafe gegen BVB-Amateur Gianluca Rizzo ausgesprochen. Der 21-Jährige hatte im letzten Spiel der Saison einen Gegenspieler aus Bonn angespuckt. Während Rizzo behauptete, nur auf den Boden gespuckt zu haben, war der Gegenspieler anderer Meinung.

Der Verband stellte nun eine Schuld bei Rizzo fest, verhängte allerdings nicht die Höchststrafe von 18 Monaten. Gleichwohl wird Rizzo den Auftakt der Saison in der Regionalliga West verpassen. Er wurde für dreieinhalb Monate gesperrt und muss damit die ersten vier Spieltage von der Tribüne aus verfolgen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung