Fussball

Bundesliga-News und -Gerüchte: Milan fragt wohl wegen Timo Werner an

Von SPOX
Der AC Mailand zeigt sich wohl an Timo Werner interessiert.
© getty

Der AC Mailand bekundet Interesse an Leipzigs Timo Werner. An Lukas Klostermann zeigt sich derweil der FC Arsenal interessiert. Jerome Gondorf wechselt von Werder Bremen zum SC Freiburg.

Die wichtigsten Bundesliga-News des Tages im Überblick.

Milan fragt bei Leipzig wegen Werner an

Laut einem Bericht der Gazzetta dello Sport hat der AC Milan offenbar bei RB Leipzig sein Interesse an Nationalstürmer Timo Werner hinterlegt.

Der Angreifer soll demzufolge absoluter Wunschsstürmer von Milan-Trainer Gennaro Gattuso sein, allerdings zeigt Leipzig keinerlei Interesse den 22-Jährigen zwei Jahre vor Ende seines Vertrags vorzeitig ziehen zu lassen.

FC Arsenal offenbar an Lukas Klostermann interessiert

Laut der Bild ist der FC Arsenal an RB Leipzigs Lukas Klostermann interessiert. Zuvor gab es bereits Gerüchte über ein angebliches Angebot der AS Rom.

Der 22 Jahre alte Rechtsverteidiger kam 2014 vom VfL Bochum nach Leipzig und steht noch bis 2021 unter Vertrag.

Lukas Klostermanns Leistungsdaten in der Saison 2017/18

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga261-
Champions League6--
Europa League5--
DFB-Pokal2--

Schalke 04: Keine neuen Superstars

Manager Christian Heidel hat kostspielige Transfers beim FC Schalke 04 für den kommenden Sommer ausgeschlossen. "Wir können und möchten keinen Superstar verpflichten. Der passt gar nicht rein", sagte er der Bild.

Bisher nahm Schalke Mark Uth (ablösefrei), Salif Sane (7 Millionen), Suat Serdar (10,5 Millionen) und Steven Skrzybski (3,5 Millionen) unter Vertrag.

Gondorf wechselt zum SC Freiburg

Der SC Freiburg hat Jerome Gondorf von Werder Bremen verpflichtet. Die Ablösesumme soll rund 1,3 Millionen Euro betragen. "Mit dem Transfer haben wir Jeromes Wechselwunsch entsprochen", sagte Werders Sport-Geschäftsführer Frank Baumann. In 23 Pflichtspielen für Werder erzielte Gondorf ein Tor.

Mainz: PL-Interesse an Yoshinori Muto

Sportvorstand Rouven Schröder vom FSV Mainz 05 bestätigte gegenüber dem kicker Interesse englischer Klubs an Angreifer Yoshinori Muto: "Yoshi ist in der Premier League sehr gefragt, unter anderem, weil er kein Geheimnis daraus macht, dass England für ihn sehr reizvoll ist. Es sind Anfragen da, aber ein Angebot gibt es noch nicht."

Der 25 Jahre alte Stürmer kam 2015 für 2,8 Millionen Euro vom FC Tokyo nach Mainz. Ein Abschied käme für Mainz wohl nur bei einem Transfergewinn in Frage.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung