Fussball

Transfergerücht: RB Leipzig an Nordi Mukiele und Amadou Haidara interessiert

Von SPOX
Nordi Mukiele könnte die Bullen im Sommer verstärken.
© getty

RB Leipzig hat offenbar eine Einigung mit dem HSC Montpellier über einen Transfer von Nordi Mukiele erzielt. Der Rechtsverteidiger wird laut Berichten des kicker rund 16 Millionen Euro Ablöse kosten.

Demnach hat Sportdirektor Ralf Rangnick Mukiele bereits seit geraumer Zeit beobachtet. Im Winter scheiterte ein Transfer wohl noch am Veto von Ex-Trainer Ralph Hasenhüttl. Nachdem die Zusammenarbeit beendet wurde, ist der junge Franzose nun wieder zum Thema geworden.

Mukiele kann als Innen- und Außenverteidiger eingesetzt werden und überzeugt durch starke Physis. Mit 20 Jahren ist er in Montpellier unumstrittener Stammspieler und ist auch in den U-Nationalmannschaften Frankreichs aktiv. Beim HSC hat er noch einen Vertrag bis 2022.

Französisch ein Problem für RB Leipzig?

Problematisch sah Hasenhüttl wohl nicht die sportlichen Fähigkeiten Mukieles, vielmehr wollte der Österreicher nicht noch einen Spieler im Kader, der nur Französisch spricht.

Nun könnten im Sommer gleich zwei französischsprachige Spieler hinzukommen. Neben Mukiele soll Leipzig auch weiterhin an Amadou Haidara von RB Salzburg interessiert sein. Der 20-jährige Mittelfeldspieler ist dort noch bis 2021 unter Vertrag, soll aber in Leipzig die Nachfolge von Naby Keita antreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung