Robert Schäfer von Fortuna Düsseldorf fordert: Weniger TV-Gelder für FC Bayern

Von SPOX
Mittwoch, 02.05.2018 | 10:21 Uhr
Robert Schäfer möchte, dass die Bayern weniger TV-Gelder kassieren.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
Allsvenskan
Live
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Robert Schäfer von Fortuna Düsseldorf hat eine andere Verteilung der TV-Gelder in der Bundesliga gefordert. In der Sport Bild wünschte sich der Vorstand des Aufsteigers eine breitere Verteilung mit letztlich weiger Unterstützung für den FC Bayern München.

"Im deutschen Fußball gibt es keine Kultur für Meister-Playoffs. Man sollte eher den Verteilerschlüssel der nationalen TV-Gelder überdenken, der die Starken noch stärker macht", sagte Schäfer. Er fügte an: "Wenn ein Markt irgendwann nicht mehr funktioniert, weil ein oder mehrere Player zu groß geworden sind, muss man über Regulierungen nachdenken."

Der Verteilungsschlüssel der Bundesliga basiert, anders als etwa in Spanien, auf einem zentralen Schlüssel. Die TV-Rechte der Liga werden gesammelt vermarktet und die daraus entstehenden Einnahmen von der DFL auf die Vereine verteilt. Der FC Bayern ist dabei als Serienmeister und Branchenprimus klar an der Spitze.

Schäfer: Kleine Klubs brauchen Geld dringender

Schäfer kritisierte dieses Vorgehen: "Die Differenz bei der Grundverteilung der nationalen TV-Gelder zwischen Mittelfeld und Spitze müsste verändert werden, es müssten breitere Mindesterlöse und eine breitere Basis sein, in der Spitze müsste es im Verhältnis weniger werden."

Für die Bayern bedeuten die TV-Gelder der DFL angeblich nur rund zehn Prozent der jährlichen Einnahmen. Dementsprechend glaubt Schäfer, dass die mittelständigen Klubs der Liga mit dem Geld "viel mehr anfangen" könnten: "Auch, weil die Bayern durch die Reform der Champions League international jetzt noch mehr verdienen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung