Fussball

Lukas Rupp von 1899 Hoffenheim erleidet Kreuzbandriss: "Eine Katastrophe"

Von SPOX
Lukas Rupp hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.
© getty

Lukas Rupp hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Das bestätigte die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag. Bei der 0:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart knickte Rupp um und wurde nach 22 Minuten ausgewechselt.

Der 27-Jährige wurde sofort ins Stuttgarter Krankenhaus gebracht. TSG-Trainer Julian Nagelsmann sprach im Anschluss an die Niederlage beim VfB von einer "Katastrophe für Lukas".

Rupp absolvierte in dieser Spielzeit 24 Pflichtspiele für Hoffenheim. Er wird voraussichtlich "erst im Oktober oder November wieder zur Verfügung stehen", wird Nagelsmann auf der Klub-Website zitiert.

Neben Rupp muss Nagelsmann im Saisonfinale gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) wohl auf die verletzten Dennis Geiger (Oberschenkelverletzung), Serge Gnabry (Muskelbündelriss), Kerem Demirbay (Kapselriss im Sprunggelenk), Stefan Posch (Leistenprobleme) und Benjamin Hübner (Oberschenkelprobleme) verzichten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung