Fussball

Lukas Hradecky wechselt von Eintracht Frankfurt zu Bayer Leverkusen

Von SPOX
Lukas Hradecky wechselt von Eintracht Frankfurt zu Bayer Leverkusen.
© getty

Lukas Hradecky wechselt wie erwartet von Eintracht Frankfurt zu Bayer Leverkusen. Der finnische Nationaltorhüter unterschrieb beim Werksklub einen Vertrag bis 2023 und kommt ablösefrei.

"Wir sind sehr froh, uns mit einem herausragenden Torwart verstärkt zu haben. Lukas Hradecky ist ein ausgezeichneter Bundesliga-Schlussmann, verfügt als Nationalspieler auch international über große Erfahrung und hatte in Frankfurt den Status eines absoluten Führungsspielers. Seine Qualitäten hat er zuletzt beim Pokalsieg eindrucksvoll unter Beweis gestellt", sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler.

"Das ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere", erklärte Hradecky: "Bayer 04 ist ein Aushängeschild der Bundesliga, die Mannschaft spielt schönen, offensiven Fußball und ist Stammgast im Europapokal. Auf diesem Niveau möchte ich mich weiterentwickeln und ich bin sicher, dass wir mit Leverkusen in den kommenden Jahren einiges erreichen können."

Abgang von Bernd Leno wird immer wahrscheinlicher

Der 28-Jährige war 2015 vom dänischen Klub Bröndby IF aus Kopenhagen nach Frankfurt gewechselt. Zuvor hatte der gebürtige Slowake bei Esbjerg fB zwischen den Pfosten gestanden.

Durch die Verpflichtung von Hradecky wird ein Abgang von Bernd Leno immer wahrscheinlicher. Der Keeper, der bei Bayer noch bis 2020 unter Vertrag steht und angeblich für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro wechseln darf, wurde zuletzt unter anderem mit dem FC Arsenal und Atletico Madrid in Verbindung gebracht.

Hradeckys bisherige Karrierestationen

ZeitraumVerein
2006-2009Turun Palloseura
2008Abo IFK (Leihe)
2009-2013Esbjerg fB
2013-2015Brondby IF
2015-2018Eintracht Frankfurt
ab 2018Bayer 04 Leverkusen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung