Fussball

Investor Kühne über HSV: "Schlechteste Investitionsentscheidung meines Lebens"

Von SPOX
Donnerstag, 03.05.2018 | 23:35 Uhr
Investor Klaus-Michael Kühne bereut offenbar sein Engagement beim Hamburger SV.
© imago

Investor Klaus-Michael Kühne bereut offenbar sein Engagement beim Hamburger SV. Gegenüber der Süddeutschen Zeitung bezeichnete er es als "rein wirtschaftlich betrachtet schlechteste Investitionsentscheidung meines Lebens".

Seit mehreren Jahren unterstützt der Milliardär seinen Lieblingsklub finanziell teils erheblich. Auch weil er im Klub "nicht richtig Einfluss" nehme könne, ohne großen Ertrag. "Es wurde nicht das richtige Management verpflichtet. Insgesamt ist es eine Schande. Furchtbar für Hamburg."

Aktuell kämpft der HSV einmal mehr um den Klassenerhalt in der Bundesliga. Der Rückstand auf den VfL Wolfsburg, der aktuell auf dem Relegationsplatz rangiert, beträgt zwei Punkte. Am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) ist der HSV bei Eintracht Frankfurt zu Gast.

"Beim HSV weiß man nie. Es ist noch nicht vorbei", sagte Kühne über die Chancen auf den Klassenerhalt. Im Stadion unterstützt Kühne den Klub schon "seit Jahren" nicht mehr: "Da werde ich erkannt und auch oft beschimpft. Ich sehe die Spiele aber immer im Fernsehen. Und dann leide ich mit. Wobei, eigentlich leide ich nicht mehr."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung