HSV bestätigt: Christian Titz bleibt auch im Abstiegsfall Cheftrainer

Von SPOX
Donnerstag, 10.05.2018 | 17:05 Uhr
Bleibt auch im Abstiegsfall Cheftrainer des HSV: Christian Titz.
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Christian Titz soll auch im Falle des Abstiegs Cheftrainer beim Hamburger SV bleiben. Das bestätigten die Hanseaten am Donnerstag. Details zum Vertrag werden allerdings erst nach Saisonende verhandelt.

"Wir wollen ligaunabhängig mit ihm weiterarbeiten, hatten sehr gute Gespräche und werden abschließende Detailfragen nach dem Saisonende klären", sagte HSV-Vorstand Frank Wettstein zur Zukunft von Titz bei den Hanseaten.

Ins gleiche Horn blies auch Aufsichtsratsboss Bernd Hoffmann: "Wir sind uns einig, dass wir mit ihm weiterarbeiten wollen." Titz, der zuvor die HSV-Reserve trainierte, hatte das Amt des Cheftrainers bei den Profis am 13. März von Bernd Hollerbach übernommen und den Hanseaten im Abstiegskampf neues Leben eingehaucht.

HSV kurz vor dem ersten Bundesliga-Abstieg

Unter Titz holten die Hanseaten aus sieben Spielen zehn Punkte (1,43 Punkte pro Spiel) und durften im Rennen um den Klassenerhalt doch noch Hoffnung schöpfen. Der erste Abstieg aus der Bundesliga in der Vereinsgeschichte ist vor dem letzten Spieltag aber dennoch nur schwer zu verhindern.

Der HSV muss am kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr im LIVETICKER) drei Punkte holen und zeitgleich auf eine Niederlage des VfL Wolfsburg gegen den bereits abgestiegenen 1. FC Köln hoffen. In diesem Szenario würde der HSV erneut in die Relegation kommen und dort auf Holstein Kiel treffen.

HSV im Abstiegskampf: Die Ausgangslage im Tabellenkeller

PlatzMannschaftSpieleToreDiffPunkte
15.SC Freiburg3330:56-2633
16.Wolfsburg3332:47-1530
17.Hamburger SV3327:52-2528
18.1. FC Köln3334:66-3222
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung