Fussball

HSV-Abstieg: Uwe Seeler schießt gegen Investor Kühne und Co.

Von SPOX
Samstag, 12.05.2018 | 21:20 Uhr
HSV-Abstieg: Uwe Seeler schießt gegen Investor Kühne und Co.
© getty

Nach dem erstmaligen Gang des HSV in die 2. Liga hat Vereins-Legende Uwe Seeler Gründe für den Abstieg genannt. Neben Investor Klaus-Michael Kühne seien besonders die Verantwortlichen schuld, nicht die Mannschaft.

Die Klub-Bosse haben laut Seeler "für viel Geld schlechtes Material gekauft". Das müsse man sich schon hinter die Ohren schreiben.

"Ich wusste schon, dass es schwer wird, wenn man von anderen abhängig ist", sagte Seeler gegenüber Sky und verwies auf die Machtposition von Kühne beim HSV: "Wir haben die letzten Jahre auch schon Wunder erlebt, aber immer wieder Wunder gibt es nicht."

Ob er nun nicht mehr zum HSV gehen werde, verneinte Seeler, wies aber auch daraufhin, dass der direkte Wiederaufstieg ein schwieriges Unterfangen wird: "Ich wünsche mir, dass man sich jetzt intensiv auf die zweite Liga vorbereitet. Die wird sehr schwer werden."

Hamburger SV - Die vorerst letzte Bundesligasaison

SpieleSiegeUnentschiedenNiederlagen
348719

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung