Dietmar Hopp von der TSG 1899 Hoffenheim will "Dino werden wie der HSV"

Von SPOX
Montag, 14.05.2018 | 09:07 Uhr
Dietmar Hopp möchte Hoffenheim als Dino etablieren.
© getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Dietmar Hopp freut sich über die erfolgreiche Qualifikation seiner TSG 1899 Hoffenheim für die Champions League sowie über das zehnjährige Jubiläum in der Bundesliga. "Ich wünsche mir, dass wir ein Dino werden wie der HSV", sagte Hopp dem kicker.

Nach dem 3:1-Sieg über Borussia Dortmund zog die TSG am 34. Spieltag in die Champions League ein. Für Mäzen Hopp ein emotionaler Moment: "Das ist ein riesiger Erfolg." Ähnlich wichtig ist für den Unternehmer aber das Jubiläum in der Bundesliga. Hopp ist stolz auf die Entwicklung seines Klubs.

"Als ich mein Engagement bei dem Klub, bei dem ich selbst zehn Jahre gespielt hatte, 1989 begann, war mein Traumziel die Oberliga", blickte er zurück. Mit Hansi Flick ging es vor einigen Jahren plötzlich sogar in die Regionalliga: "Es hat mich gefreut, aber eigentlich sollte es das gewesen sein."

Hoffenheim: Bundesliga ein "Zufallsprodukt"

Das Produkt Bundesliga sei letztlich mehr ein "Zufallsprodukt" gewesen, erklärte Hopp. Weil die Jugendmannschaften in höheren Ligen als die ersten Herrenmannschaft spielten, wanderten die Talente ab. Hopp wollte dem entgegenwirken und baute aus: "In der Hoffnung, irgendwann spielen in der 1. Mannschaft fünf, sechs Eigengewächse."

Heute sind es acht im Profikader. Dafür dankt Hopp auch Trainer Julian Nagelsmann: "Er kann begeistern, hat hohe Fachkompetenz und auch Anziehungskraft für interessante Spieler, die nicht unbedingt aufs Geld schauen, sondern darauf, unter ihm den nächsten Schritt zu machen."

Hopp hofft auf Nagelsmann-Verbleib

Mit der Ausstiegsklausel für 2019 immer im Blick spricht Hopp aber auch von einem "Damoklesschwert", das über dem Verein hängt. Er wolle nicht, dass der Abgang von Nagelsmann eine "Hypothek" für den Klub wird: "Vielleicht ist der Nachfolger ja einer, der ebenso begeistern kann."

Gleichwohl hat Hopp sich noch nicht damit zufrieden gegeben, Nagelsmann 2019 zu verlieren. "Wenn wir unseren Erfolg in der neuen Saison noch mal bestätigen könnten, glaube ich, dass das für ihn auch ein Zeichen wäre", hofft der Mäzen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung