Dieter Hoeneß: "Lucien Favre spielt für mich in einer Liga mit Pep Guardiola"

Von SPOX
Donnerstag, 10.05.2018 | 15:13 Uhr
Lucien Favre (r.) und Dieter Hoeneß arbeiteten gemeinsam bei Hertha BSC.
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Dieter Hoeneß hat Lucien Favre in den höchsten Tönen gelobt. "Favre mag abseits des Trainingsplatzes mitunter schwierig gewesen sein. Aber auf dem Platz gehört er zu den Besten, da spielt er für mich in einer Liga mit Pep Guardiola", wird der 65-Jährige von der Welt zitiert.

Der langjährige Bundesliga-Manager kennt den Schweizer Trainer, der als Nachfolger von Peter Stöger bei Borussia Dortmund im Gespräch ist, aus gemeinsamen Zeiten bei Hertha BSC.

Hoeneß erklärte außerdem, dass Favre im Umgang nicht immer leicht zu handhaben gewesen sei. "Favre war schon ein Trainer, der mich gefordert hat. Das war zu Anfang eine ganz schöne Umstellung", sagte der gebürtige Ulmer: "Er tat sich damals schwer damit, Entscheidungen in der Kaderplanung zu treffen. Darauf musst du dich als Verantwortlicher einstellen, das kostet Kraft. Aber er hat alle Mannschaften, die er trainiert hat, deutlich besser gemacht. Und er wird sich auch selbst weiterentwickelt haben."

Favre arbeitet derzeit in der ersten französischen Liga bei OGC Nizza. Der 60-Jährige besitzt dort einen Vertrag bis 2019, der allerdings eine Ausstiegsklausel beinhalten soll. Angeblich laufen derzeit die finalen Gespräche zwischen dem Coach und den BVB-Bossen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung