Fussball

BVB-News und Gerüchte: Borussia Dortmund erzielte wohl Einigung mit Lucien Favre

Von SPOX
Montag, 14.05.2018 | 09:56 Uhr
Lucien Favre von OGC Nizza steht vor einem Engagement bei Borussia Dortmund
© getty

Borussia Dortmund hat sich offenbar mit Lucien Favre über einen Vertrag einigen können. Sportdirektor Michael Zorc hat derweil tiefgreifende Änderungen angekündigt. Alle News zum BVB hier im Überblick.

BVB: Einigung mit Lucien Favre?

Der BVB hat sich laut Berichten von Funke Sport über einen Zweijahresvertrag mit Lucien Favre geeinigt. Der Schweizer war bereits seit geraumer Zeit als potentieller Trainer in Dortmund gehandelt worden und scheint nun einem weiteren Engagement in der Bundesliga zugestimmt zu haben.

Demnach wäre Favre ab Juli 2018 für den BVB verantwortlich und das bis mindestens zum 30. Juni 2020. Auch die Bild und der kicker sprechen bereits davon, dass Dortmund mit Favre in die kommende Saison geht.

Noch steht eine offizielle Bekanntgabe des neuen Trainers aber aus. Das liegt wohl unter anderem daran, dass Favre in der Ligue 1 beim OGC Nizza noch unter Vertrag steht. Die Franzosen haben am 19. Mai noch ein letztes Saisonspiel gegen Olympique Lyon und könnten bei idealem Verlauf den fünften Platz sichern.

Peter Stöger, der kurzfristig von Peter Bosz übernommen hatte, hatte am Samstag seinen Abschied vom BVB verkündet. Er wird die Borussia allerdings in den kommenden Wochen weiter begleiten und unter anderem auch die anstehende USA-Reise mit dem Team absolvieren.

Lucien Favres Karrierestationen als Trainer

ZeitraumVerein
ab 2018 - ???Borussia Dortmund
2016 - 2018OGC Nizza
2011 - 2015Borussia Mönchengladbach
2007 - 2009Hertha BSC
2003 - 2007FC Zürich
2000 - 2002FC Servette
1996 - 2000Yverdon Sport
1991 - 1995FC Echallens

BVB-Sportdirektor Zorc kündigt Neustart an

"Wir werden das Augenmerk wieder verstärkt auf Werte wie Disziplin, Teamgedanken, Gemeinschaftsgefühl legen. Gewisse Werte muss man vorgeben und auch auf deren Einhaltung achten", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc gegenüber Reviersport. Er kündigte tiefgreifende Änderungen bei der Borussia an.

Einige Spieler werden gehen, neue kommen. Reviersport nennt hier besonders Sokratis, Raphael Guerreiro, Gonzalo Castro, Nuri Sahin und Andre Schürrle als potentielle Abgänge, insgesamt soll demnach rund ein Drittel des Kaders ausgetauscht werden. Der Trainerwechsel ist bereits in vollem Gange. Hier geht's zur ausführlichen News.

Dortmund: Testspiel gegen Zwickau am Montag

Schon am heutigen Montag wird der BVB wieder gefordert sein. Auswärts beim FSV Zwickau trifft das Team um 19 Uhr auf den aktuellen Drittligisten. Die Profis Sebastian Rode, Erik Durm, Michy Batshuayi und Ömer Toprak stehen mit Verletzungen nicht zur Verfügung. Gut möglich, dass Stöger das Team stark umstellen wird.

BVB: Andre Schürrles Leistungsdaten diese Saison

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga1816
Champions League1--
Europa League42-
DFB-Pokal3--

BVB-Rückkehrer Kehl: "Nicht zufrieden"

Wenige Stunden nach der erfolgreichen Qualifikation für die Champions League hat sich Sebastian Kehl zu Wort gemeldet. Der ehemalige Spieler des BVB und zukünftiger Chef der Lizenzspielerabteilung twitterte: "Die Mannschaft hat am Ende das Minimalziel gerade so erreicht, aber der BVB kann mit der Saison nicht zufrieden sein."

Kehl fügte an: "Wir haben einen anderen Anspruch! Trotzdem freu ich mich, mit dem Team in der neuen Saison in der Champions League zu spielen." Mit der 1:3-Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim beendete Dortmund die Saison auf dem vierten Rang und ist damit für die Gruppenphase qualifiziert.

Kehl blieb nicht der einzige Gratulant auf Twitter. Auch Ex-Spieler Marc Bartra, der im Winter zu Real Betis wechselte, meldete sich zu Wort: "Glückwünsche an den BVB zur erfolgreichen Qualifikation. Ich wünsche außerdem Roman Weidenfeller nur das Beste, er war ein Mitspieler mit großem Herz und ein guter Profi. Glückwunsch Männer!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung