BVB: Ottmar Hitzfeld bedauert voraussichtlichen Peter-Stöger-Abgang

Von SPOX
Samstag, 12.05.2018 | 11:12 Uhr
Ottmar Hitzfeld bedauert Peters Stögers wahrscheinlichen Abschied beim BVB.
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Ottmar Hitzfeld bedauert den voraussichtlichen Abgang von BVB-Trainer Peter Stöger. Der Österreicher hätte Borussia Dortmund wieder stabil gemacht.

"Dortmund war ein fallender Riese", sagte Hitzfeld gegenüber Sport1: "Da waren sehr viele Probleme und dort ist sehr große Unruhe gewesen. Stöger hat es geschafft, wieder Stabilität hineinzubekommen."

Der 52-Jährige habe entsprechend einen "sehr guten Job" gemacht. "Darum habe ich gehofft, dass er bleibt", führte Hitzfeld weiter aus.

Trotzdem hält er auch große Stücke auf Lucien Favre, der Stöger wahrscheinlich bei Borussia Dortmund beerben wird.

"Wenn er an den richtigen Schrauben dreht und den einen oder anderen Transfer tätigen wird, dann wird er eine Mannschaft haben, die den Konkurrenzkampf mit Bayern suchen wird", so Hitzfeld.

Entscheidend sei dabei die Stärkung des defensiven Mittelfelds. Dort "hat man keinen Vidal oder keinen van Bommel wie früher bei Bayern. So ein Aggressiv-Leader würde Dortmund guttun. Eine Matthias-Sammer-Kopie wäre nicht schlecht".

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung