Jedes Jahr Abstiegskampf? Die Platzierungen des Hamburger SV seit der Jahrtausendwende

 
Freitag, 11.05.2018 | 08:53 Uhr
Seit einigen Jahren ist der Hamburger SV den Abstiegskampf gewohnt. Doch das war in diesem Jahrtausend nicht immer so. SPOX zeigt die Platzierung der Norddeutschen seit 2000.
© getty
Seit einigen Jahren ist der Hamburger SV den Abstiegskampf gewohnt. Doch das war in diesem Jahrtausend nicht immer so. SPOX zeigt die Platzierung der Norddeutschen seit 2000.
Saison 1999/2000: Platz 3 mit 59 Punkten und 63:39 Toren. Bei der Jahrtausendwende hatte der HSV noch ganz andere Ambitionen und wurde diesen gerecht. Der Nordklub qualifizierte sich für die Champions-League-Qualifikation.
© getty
Saison 1999/2000: Platz 3 mit 59 Punkten und 63:39 Toren. Bei der Jahrtausendwende hatte der HSV noch ganz andere Ambitionen und wurde diesen gerecht. Der Nordklub qualifizierte sich für die Champions-League-Qualifikation.
Saison 2000/01: Platz 13 mit 41 Punkten und 58:58 Toren. Es war ein enttäuschendes Jahr für die Hamburger. In Erinnerung bleibt aber der letzte Spieltag, als die Bayern in letzter Sekunde durch einen indirekten Freistoß von Andersson noch Meister wurden.
© getty
Saison 2000/01: Platz 13 mit 41 Punkten und 58:58 Toren. Es war ein enttäuschendes Jahr für die Hamburger. In Erinnerung bleibt aber der letzte Spieltag, als die Bayern in letzter Sekunde durch einen indirekten Freistoß von Andersson noch Meister wurden.
Saison 2001/02: Platz 11 mit 40 Punkten und 51:57 Toren. Bereits nach sechs Spieltagen musste Trainer Frank Pagelsdorf gehen. Die Saison beenden durfte Kurt Jara, aber auch er konnte nicht mehr als einen Mittelfeldplatz rausholen.
© getty
Saison 2001/02: Platz 11 mit 40 Punkten und 51:57 Toren. Bereits nach sechs Spieltagen musste Trainer Frank Pagelsdorf gehen. Die Saison beenden durfte Kurt Jara, aber auch er konnte nicht mehr als einen Mittelfeldplatz rausholen.
Saison 2002/03: Platz 4 mit 56 Punkten und 46:36 Toren. Sergej Barbarez und Co. spielten eine gute Saison und landeten am Ende sogar vor Werder Bremen.
© getty
Saison 2002/03: Platz 4 mit 56 Punkten und 46:36 Toren. Sergej Barbarez und Co. spielten eine gute Saison und landeten am Ende sogar vor Werder Bremen.
Saison 2003/04: Platz 8 mit 49 Punkten und 47:60 Toren. In dieser Spielzeit enttäuschte der HSV. Zu allem Überfluss gewann Rivale Werder Bremen auch noch das Double.
© getty
Saison 2003/04: Platz 8 mit 49 Punkten und 47:60 Toren. In dieser Spielzeit enttäuschte der HSV. Zu allem Überfluss gewann Rivale Werder Bremen auch noch das Double.
Saison 2004/05: Platz 8 mit 51 Punkten und 55:50 Toren. Nach einer 0:2-Heimniederlage gegen Bielefeld musste Klaus Toppmöller den Trainerstuhl räumen. Thomas Doll übernahm.
© getty
Saison 2004/05: Platz 8 mit 51 Punkten und 55:50 Toren. Nach einer 0:2-Heimniederlage gegen Bielefeld musste Klaus Toppmöller den Trainerstuhl räumen. Thomas Doll übernahm.
Saison 2005/06: Platz 3 mit 68 Punkten und 53:30 Toren. Die beste Saison der Norddeutschen in diesem Jahrtausend. Am letzten Spieltag zog jedoch Rivale Werder Bremen nach einem 2:1-Sieg in Hamburg am HSV vorbei.
© getty
Saison 2005/06: Platz 3 mit 68 Punkten und 53:30 Toren. Die beste Saison der Norddeutschen in diesem Jahrtausend. Am letzten Spieltag zog jedoch Rivale Werder Bremen nach einem 2:1-Sieg in Hamburg am HSV vorbei.
Saison 2006/07: Platz 7 mit 45 Punkten und 43:37 Toren. Doll musste nach nur einem (!) Sieg aus 19 Spielen (!) gehen. Huub Stevens übernahm und führte den HSV mit 9 (!) Siegen aus den restlichen Spielen von Platz 18 auf 7!
© getty
Saison 2006/07: Platz 7 mit 45 Punkten und 43:37 Toren. Doll musste nach nur einem (!) Sieg aus 19 Spielen (!) gehen. Huub Stevens übernahm und führte den HSV mit 9 (!) Siegen aus den restlichen Spielen von Platz 18 auf 7!
Saison 2007/08: Platz 4 mit 54 Punkten und 47:26 Toren. Erst am letzten Spieltag konnte der HSV durch einen 7:0-Kantersieg gegen Karlsruhe Platz vier erobern.
© getty
Saison 2007/08: Platz 4 mit 54 Punkten und 47:26 Toren. Erst am letzten Spieltag konnte der HSV durch einen 7:0-Kantersieg gegen Karlsruhe Platz vier erobern.
Saison 2008/09: Platz 5 mit 61 Punkten und 49:47 Toren. Vor neun Jahren gelang dem Nordklub zuletzt die Qualifikation für den Europapokal.
© getty
Saison 2008/09: Platz 5 mit 61 Punkten und 49:47 Toren. Vor neun Jahren gelang dem Nordklub zuletzt die Qualifikation für den Europapokal.
Saison 2009/10: Platz 7 mit 52 Punkten und 56:41 Toren. In dieser Spielzeit träumte der HSV vom Europa-League-Finale im eigenen Stadion. Im Halbfinale scheiterte man jedoch am FC Fulham.
© getty
Saison 2009/10: Platz 7 mit 52 Punkten und 56:41 Toren. In dieser Spielzeit träumte der HSV vom Europa-League-Finale im eigenen Stadion. Im Halbfinale scheiterte man jedoch am FC Fulham.
Saison 2010/11: Platz 8 mit 45 Punkten und 46:52 Toren. Nach einer 0:6-Klatsche bei Bayern München entließ der HSV Trainer Armin Veh. Michael Oenning übernahm.
© getty
Saison 2010/11: Platz 8 mit 45 Punkten und 46:52 Toren. Nach einer 0:6-Klatsche bei Bayern München entließ der HSV Trainer Armin Veh. Michael Oenning übernahm.
Saison 2011/12: Platz 15 mit 36 Punkten und 35:57 Toren. Nach langer Zeit mussten die Hamburger wieder um den Klassenerhalt kämpfen. Am Ende der Saison waren es dann doch fünf Punkte Vorsprung vor dem 16. Platz.
© getty
Saison 2011/12: Platz 15 mit 36 Punkten und 35:57 Toren. Nach langer Zeit mussten die Hamburger wieder um den Klassenerhalt kämpfen. Am Ende der Saison waren es dann doch fünf Punkte Vorsprung vor dem 16. Platz.
Saison 2012/13: Platz 7 mit 48 Punkten und 42:53 Toren. In dieser Spielzeit verzückte Heung-Min Son die Fans des HSV. 12 Treffer erzielte er für die Rothosen. Anschließend wechselte der Südkoreaner zu Bayer Leverkusen.
© getty
Saison 2012/13: Platz 7 mit 48 Punkten und 42:53 Toren. In dieser Spielzeit verzückte Heung-Min Son die Fans des HSV. 12 Treffer erzielte er für die Rothosen. Anschließend wechselte der Südkoreaner zu Bayer Leverkusen.
Saison 2013/14: Platz 16 mit 27 Punkten und 51:75 Toren. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga mussten die Norddeutschen in die Relegation. Gegen die SpVgg Greuther Fürth setzte sich der HSV dank eines Treffers von Lasogga durch.
© getty
Saison 2013/14: Platz 16 mit 27 Punkten und 51:75 Toren. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga mussten die Norddeutschen in die Relegation. Gegen die SpVgg Greuther Fürth setzte sich der HSV dank eines Treffers von Lasogga durch.
Saison 2014/15: Platz 16 mit 35 Punkten und 25:50 Toren. In der Relegation gegen Karlsruhe rettete ein fragwürdiger Freistoßpfiff den HSV. Längst Legende ist, wie Diaz van der Vaart wegschickte ("tomorrow my friend") und den Ball in den Winkel schlenzte.
© getty
Saison 2014/15: Platz 16 mit 35 Punkten und 25:50 Toren. In der Relegation gegen Karlsruhe rettete ein fragwürdiger Freistoßpfiff den HSV. Längst Legende ist, wie Diaz van der Vaart wegschickte ("tomorrow my friend") und den Ball in den Winkel schlenzte.
Saison 2015/16: Platz 10 mit 41 Punkten und 40:46 Toren. Der HSV schaffte 2016 die beste Saisonplatzierung in den letzten fünf Jahren.
© getty
Saison 2015/16: Platz 10 mit 41 Punkten und 40:46 Toren. Der HSV schaffte 2016 die beste Saisonplatzierung in den letzten fünf Jahren.
Saison 2016/17: Platz 14 mit 38 Punkten und 33:68 Toren. Die Bilder vom letzten Spieltag erinnern an eine Meisterfeier. Am 34. Spieltag bejubelten Holtby und Co. den in letzter Sekunde sicher gemachten Klassenerhalt.
© getty
Saison 2016/17: Platz 14 mit 38 Punkten und 33:68 Toren. Die Bilder vom letzten Spieltag erinnern an eine Meisterfeier. Am 34. Spieltag bejubelten Holtby und Co. den in letzter Sekunde sicher gemachten Klassenerhalt.
1 / 1
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
Werbung
Werbung