Fussball

FC Schalke 04 News und Gerüchte: Vizemeister? "Müsste auch eine Schale geben"

Von SPOX
Sonntag, 06.05.2018 | 12:57 Uhr
FC Schalke 04 News und Stimmen: "Für Platz zwei müsste es auch eine Schale geben"
© getty

Der FC Schalke 04 hat sich vorzeitig am 33. Spieltag zum Vizemeister gekrönt. SPOX hat Stimmen und Emotionen der Spieler und Verantwortlichen für euch zusammengefasst. Außerdem: Caligiuri über Tedesco, das Ausscheiden im DFB-Pokal und vieles mehr. Hier gibt es alle News und Updates rund um den FC Schalke 04.

Der FC Schalke hat mit einem Sieg gegen den FC Augsburg (2:1) die Champions-League-Quali perfekt gemacht. Durch eine Pleite von Erzrivale Dortmund gegen Mainz 05 werden die Schalker die Saison als Vizemeister beenden. Vorher wartet am letzten Spieltag noch die Eintracht.

S04 - Augsburg: Stimmen zur Vizemeisterschaft des FC Schalke

Manager Christian Heidel, Doppeltorschütze Thilo Kehrer und Guido Burgstaller äußerten sich auf der Team-Website nach dem Sieg gegen Augsburg zu den 90 Minuten und ließen die Saison Revue passieren:

  • Christian Heidel: "Die Stimmung in der Kabine ist überragend. Ich finde, das spürt man auch auf dem Feld. Bei uns ist etwas zusammengewachsen. Die Vize-Meisterschaft fühlt sich sehr gut an. Das ist für mich so etwas wie der gefühlte Titel, da man aktuell in der Bundesliga nicht mehr erreichen kann. Für Platz zwei müsste es auch eine Schale geben. Ich möchte der gesamten Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen. Einen Riesenanteil an der Erfolgsgeschichte hat Domenico Tedesco. Er hat all das, was er sich im Vorfeld vorgenommen und mir auch gesagt hat, umgesetzt und sogar noch getoppt."
  • Thilo Kehrer: "Ich bin überglücklich. Auch wenn ich an beiden Toren beteiligt war, sehe ich mich aber nicht als Matchwinner. Das war eine geschlossene Teamleistung. Wir haben als Mannschaft inklusive Trainer- und Funktionsteam die gesamte Saison über hart gearbeitet. Jetzt zu wissen, dass man das Jahr als Vizemeister abschließt und in der kommenden Spielzeit in der Champions League antreten darf, ist ein überragendes Gefühl. Besonders freue ich mich auch für unsere Fans. Sie haben sich danach gesehnt, wieder in der Königsklasse vertreten zu sein."
  • Guido Burgstaller: "Wir können alle sehr stolz auf diese Saison sein! Wir arbeiten als Team gerne zusammen, das hat man vom ersten Tag an gemerkt. Wir sind eine richtige eingeschworene Truppe, das macht Spaß. Mit uns hat keiner gerechnet, deswegen ist es ein überragendes Gefühl. Die Last und der Druck fallen jetzt von den Schultern, weil es ja doch noch nicht fix war - es konnte noch alles passieren. Aber jetzt sind wir Vize-Meister!"

Ralf Fährmann: Schalke gehört in die Champions League

Die Champions-League-Teilnahme ist fix und auch Kapitän Fährmann fand nach dem Spiel gegen Augsburg Worte für den Erfolg der Mannschaft: "Wir haben hier eine, sehr emotionale Saison gekrönt. Man saß jeden Dienstag-, Mittwochabend da und hat die Hymne gehört - ich glaube, dieser Verein gehört da einfach hin. Deshalb sind wir wahnsinnig stolz, dass wir den Fans das geben konnten, dass wir wieder im Königshaus des Fußball sind."

Stefan Reuter sieht Naldo als Spieler der Saison

Geschäftsführer Stefan Reuther vom FC Augsburg lobte derweil Naldo in höchsten Tönen.

"Schalke 04 hat eine richtig gute Mannschaft - und mit Naldo vielleicht sogar den Spieler der Saison", sagte er nach der Niederlage seiner Mannschaft. "Es ist eine ganz grandiose Spielzeit von Naldo. Manchmal spielt er Risiko, aber er ist in der Luft nicht zu bezwingen und holt jeden Ball."

Naldo selbst freut sich mit seinen 35-Jahren über den Erfolg seiner Mannschaft in dieser Saison - und auf die Königsklasse in der nächsten Spielzeit: "Ich bin überglücklich, dass ich noch einmal die Chance bekomme, mich mit den besten Mannschaften und den besten Spielern des Kontinents messen zu können."

Naldos Bundesliga-Statistiken 2017/18:

WettbewerbEinsätzeToreTorvorlagenGelbe KartenRote KartenEingesetzte Minuten
1. Bundesliga33724-2.970

Daniel Caligiuri schwärmt vom S04

Daniel Caligiuri durfte bisher in 31 von 32 Spielen bei den Schalkern auf dem Platz stehen. Jetzt schwärmte er Im Interview mit bundesliga.de von seinem Verein.

"Ich bin sehr froh, dass ich hier spielen darf. Und es ist eine große Ehre für mich, für Schalke auflaufen zu dürfen. Mit den Fans, die uns immer den Rücken stärken, kann man aber gar nicht anders als immer alles für den Klub zu geben", erklärte Caligiuri.

Zudem sei er, ganz im Malocher-Image des Vereins, "ein Typ, der nie verlieren will, selbst im Training nicht. Wenn es spielerisch mal nicht so läuft, versuche ich eben übers Laufen, Grätschen und Kämpfen in die Spur zurückzufinden und der Mannschaft so zu helfen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung