Fussball

BVB-News und Gerüchte: Marius Wolf kommt - Zweifel bei Diallo, de Ligt und auch Delaney

Von SPOX
Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam wird von halb Europa beobachtet
© getty

Beim BVB brodelt die Gerüchteküche. Bei den Namen Abdou Diallo, Mattijs de Ligt und Thomas Delaney gibt es allerdings große Fragezeichen. Dafür kommt Marius Wolf. SPOX hat eine Übersicht zu den aktuellsten News, Gerüchten und Personal-Updates von Borussia Dortmund.

BVB: Schlechte Karten bei Diallo und de Ligt

Borussia Dortmund sucht nach einer Saison mit 69 Gegentoren nach Verstärkungen für die Defensive. Der kicker wirft zwei Namen für die zentralen Positionen der Viererkette in den Ring: Abdou Diallo vom 1. FSV Mainz 05 und Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam. Die Chancen stehen wohl aber - vor allem bei Letzterem - nicht sonderlich gut.

Während de Ligt unter anderem FC Barcelona gehandelt wird, zeigt sich Mainz bei Diallo nicht verhandlungsbereit. Rund 25 Millionen Euro sind demnach der Preis, den der Fast-Absteiger aufruft. Das wäre wohl immer noch deutlich weniger als bei de Ligt, für den Ajax wohl rund 40 Millionen Euro verlangt.

Obendrein wird der 18-jährige Niederländer von Mino Raiola beraten. Mit dem eigenwilligen Agent hatte Borussia Dortmund schon in der Personalie Henrikh Mkhitaryan keine guten Erfahrungen gemacht. Somit scheint der 22-jährige Diallo bislang die wahrscheinlichere Variante.

Gerüchte um Delaney: Lieber England als BVB?

Schlechte Nachrichten ereilen die Borussen wohl auch aus Bremen. Dort spielt mit Thomas Delaney ein weiterer Wunschspieler. Laut kicker würde der Däne rund 25 Millionen Euro kosten, ein Transfer soll nach der Weltmeisterschaft vollzogen werden. Die Bild allerdings berichtet, dass Delaney eher vor einem Wechsel nach England steht.

Die Premier League hatte der zentrale Mittelfeldspieler immer wieder als persönliche Wunschdestination ausgegeben. "Es ist so, dass sich der ein oder andere interessierte Klub bezüglich eines Wechsels gemeldet hat. Wir sind in Gesprächen", sagte Werder-Sportdirektor Frank Baumann.

Delaney hat in Bremen noch einen Vertrag bis 2021. Der 26-Jährige scheint nach einer guten Saison im Trikot der Werderaner aber nicht mehr zu halten zu sein. Erst kürzlich hatte Geschäftsführer Klaus Filbry gegenüber der Deichstube erklärt: "Er hat gesagt, dass er sich den Traum von der Premier League erfüllen möchte."

Frankfurts Wolf wechselt nach Dortmund

Am Montagabend hat der BVB die Verpflichtung von Marius Wolf bekanntgegeben. Der 23-Jährige von Eintracht Frankfurt soll rund fünf Millionen Euro kosten - dank seiner Ausstiegsklausel.

In Frankfurt kam Wolf bevorzugt über die rechte Seite. Allerdings kann Wolf auch links oder im Zentrum offensiv spielen. Zuletzt war er auch mit der TSG 1899 Hoffenheim und RB Leipzig in Verbindung gebracht worden.

Die Leistungsdaten von Marius Wolf 18/19

WettbewerbEinsätzeToreAssistsMinuten
Bundesliga28592.368
DFB-Pokal612422

BVB-Gerücht: Kommt Hateboer aus Italien?

Der Bild zufolge hat der BVB ein Auge auf Hans Hateboer geworfen. Der 24-Jährige spielt derzeit bei Atalanta Bergamo und hat dort eine gute Saison als Rechtsverteidiger absolviert. Er würde wohl rund 18 Millionen Euro Ablöse kosten. Der Niederländer scheint eine Alternative zum geplatzten Transfer von Stephan Lichtsteiner zu sein.

In Italien steht Hateboer noch bis 2020 unter Vertrag, über eine Ausstiegsklausel ist nichts bekannt. Er war im Januar 2017 von Groningen nach Bergamo gewechselt und konnte sich dort schnell etablieren. In 43 Spielen konnte er drei Tore vorbereiten, ist aber sonst offensiv eher zurückhaltender.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung