BVB-News und -Gerüchte: Holt Borussia Dortmund Stephan Lichtsteiner von Juventus?

SID
Montag, 07.05.2018 | 11:11 Uhr
Stephan Lichtsteiner soll beim BVB auf dem Zettel stehen.
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

SPOX hat für Euch die aktuellsten News und Gerüchte rund um den BVB! Holen die Schwarzgelben einen Verteidiger aus Italien? Wie ist die Situation im Tor nach Roman Weidenfellers Abgang? Und purzelt Borussia Dortmund noch aus den Champions-League-Plätzen?

Gerücht: BVB an Stephan Lichtsteiner von Juve dran

Borussia Dortmund soll einem Bericht des Schweizer Blick zufolge der heißeste Kandidat auf eine Verpflichtung von Stephan Lichtsteiner sein. Der 34-jährige Rechtsverteidiger wird Juventus im kommenden Sommer nach voraussichtlich sieben Meisterschaften in sieben Jahren verlassen.

"Meine Zukunft wird sich weit weg von Juventus befinden", sagte der Schweizer am Wochenende, ohne eine genaue Destination zu nennen: "Ich kann es noch nicht sagen, ich habe noch nichts unterschrie­ben."

Konkurrenz für den BVB könnte es dem Bericht zufolge aus England geben. Ein Wechsel in seine Schweizer Heimat oder nach China hatte der Defensivmann kürzlich ausgeschlossen.

BVB: Bürki bleibt wohl Nummer 1 - Hitz als Ersatz

Offiziell ist es noch nicht, doch wird Torhüter Marwin Hitz in der Sommerpause den FC Augsburg wohl ablösefrei Richtung Borussia Dortmund verlassen. Dort trifft die Nummer drei der Schweizer Nati auf seinen Landsmann Roman Bürki.

Entgegen der ersten Vermutungen wird es in der Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit aber keinen offenen Konkurrenzkampf um die Position im Tor geben. Das berichtet zumindest der kicker.

Demnach gehen die Schwarzgelben Stand jetzt mit Bürki als klare Nummer 1 in die kommende Saison, der 30-jährige Hitz würde dann direkt das Erbe von Ersatzkeeper Weidenfeller antreten.

So verpasst Dortmund noch die Champions League

Eine Leistung "zum Schämen" sah Sportchef Michael Zorc bei der 1:2-Heimpleite gegen Mainz 05. Schlimmer als das Dargebotene ist für den BVB allerdings die Tatsache, dass man vor dem letzten Spieltag der Bundesliga die Qualifikation zur Champions League immer noch nicht sicher hat - und unter Umständen sogar noch aus den CL-Plätzen fallen könnte.

Zwar hat der BVB auf Platz drei liegend ein besseres Torverhältnis und drei Punkte Vorsprung auf Hoffenheim (4.) und Leverkusen (5.), doch muss Dortmund direkt gegen die TSG ran, während Leverkusen Kellerkind Hannover vor der Brust hat. Verliert der BVB also mit mehr als einem Tor Differenz, würde die Borussia bei einem zeitgleich entsprechend hohen Sieg der Werkself auf Europa-League-Rang 5 fallen.

Im Kampf gegen dieses alles andere als absurde Szenario muss Dortmund auf den gesperrten Abwehrchef Sokratis verzichten. In der Abwehr ist zudem ein Einsatz von Ömer Toprak fraglich.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
2.Schalke 043352:371560
3.Borussia Dortmund3363:441955
4.TSG Hoffenheim3363:471652
5.Bayer Leverkusen3355:421352
6.RB Leipzig3351:51050
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung