BVB - News und Gerüchte: Torhüter Roman Bürki bleibt die Nummer eins

Von SPOX
Dienstag, 22.05.2018 | 11:10 Uhr
Roman Bürki bleibt auch in der kommenden Saison die Nummer eins im Tor des BVB.
© getty

Trotz der Verpflichtung von Marwin Hitz vom FC Augsburg bleibt Roman Bürki auch in der kommenden Saison die Nummer eins im Tor des BVB. Talent Jan-Niklas Beste steht vor einem Wechsel zum HSV und das Team absolvierte die erste Trainingseinheit in den USA. Alle Neuigkeiten und Gerüchte zu Borussia Dortmund gibt es hier.

BVB: Roman Bürki bleibt Nummer eins im Tor

Am vergangenen Samstag gab der BVB die Verpflichtung von Torhüter Marwin Hitz vom FC Augsburg bekannt. Der Schweizer verzichtete anschließend auf eine WM-Teilnahme, um sich bereits beim Trainingsauftakt Anfang Juli in Dortmund zu empfehlen. Hinter Roman Bürki und Yann Sommer wäre der 30-Jährige in Russland wohl nur dritter Torhüter gewesen.

Doch obwohl Bürki erst Ende Juli ins Training einsteigen wird, bleibt der 27-Jährige wohl auch in der kommenden Saison die Nummer eins. "Wir planen weiter mit Bürki", sagte Sportdirektor Michael Zorc dem kicker.

Dies soll dem neuen Torhüter gegenüber auch kommuniziert worden sein. Hitz unterschrieb dennoch einen Vertrag bis 2021 und freut sich "auf die Herausforderung bei so einem großen Verein wie dem BVB und besonders auch auf die Spiele in der Champions League".

Roman Bürki und Marwin Hitz im Vergleich

SpielerEinsätzeGegentoreSpiele ohne Gegentor
Roman Bürki476515
Marwin Hitz33449

BVB: Lucien Favre wird Trainer bei Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat die Verpflichtung von Trainer Lucien Favre von OGC Nizza bekanntgegeben. Der 60-Jährige wird Nachfolger von Peter Stöger und erhält einen Vertrag bis 2020. "Borussia Dortmund zu trainieren, ist eine reizvolle Aufgabe, die ich sehr gerne übernehme", sagte Favre.

BVB-Talent Beste vor Wechsel zum HSV

Nach Informationen der Bild steht der Hamburger SV vor der Verpflichtung von BVB-Talent Jan-Niklas Beste. Der 19-Jährige soll von Hamburgs Kaderplaner Johannes Spors bereits über das Vereinsgelände geführt worden sein. Der Vertrag des Linksverteidigers läuft im Sommer aus, weswegen er ablösefrei zum Bundesliga-Absteiger wechseln könnte.

Beste ist seit elf Jahren beim BVB und konnte bereits 27 Einsätze in den Junioren-Nationalteams sammeln. In der abgelaufenen Saison kam er in 14 Spielen für die U19 des BVB zum Einsatz und konnte dabei drei Treffer erzielen und sechs weitere vorbereiten. In Dortmund hat Beste keine Perspektive mehr.

USA-Reise: Erstes Traing - Testspiel am Mittwoch

Seit Montag (deutscher Zeit) ist der BVB in Los Angeles. Zunächst stand ein Barbecue mit den Spielern des Testspielgegners Los Angeles FC an. Am Montagabend trainierte das Team von Peter Stöger erstmals auf amerikanischem Boden auf dem Campus der University of California.

In der Nacht zu Mittwoch (4 Uhr) findet dann das Testspiel gegen LA statt. Bei dieser Partie wird das neue Banc of California Stadium eingeweiht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung