Fussball

VfL Wolfsburg verhandelt angeblich mit Horst Heldt von Hannover 96

Von SPOX
Der VfL Wolfsburg verhandelt angeblich mit Horst Heldt.
© getty

Der VfL Wolfsburg ist laut Medienberichten an einer Verpflichtung von Hannovers Manager Horst Heldt interessiert. Erste Verhandlungsgespräche sollen bereits stattgefunden haben.

"Dazu kann ich nichts sagen. Mein Ziel ist es jetzt, erstmal mit 96 die Klasse zu halten", kommentierte Heldt gegenüber bild.de.

Zuvor hatten Bild und kicker berichtet, dass Heldt der Wunschkandidat für die Position als Geschäftsführer Sport bei den Wölfen sei. Dazu soll er sich bereits mit Aufsichtsratchef Frank Witter und dessen Vorgänger Francisco Javier Garcia Sanz getroffen haben. Es könne schon in den nächsten Tagen zu einer Einigung kommen.

Bereits seit dem Winter gab es Gerüchte über einen Weggang von Heldt aus Hannover. Zunächst war er Kandidat in Köln, damals untersagte Hannovers Präsident Martin Kind den Wechsel. Mit dem VfL wird Heldt nun schon seit Februar in Verbindung gebracht.

Eine mögliche Beförderung zum 96-Geschäftsführer soll er zuletzt abgelehnt haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung