Freiburgs Nils Petersen rastet nach Pleite in Hamburg aus: "Hoffentlich steigen die ab!"

Von SPOX
Sonntag, 22.04.2018 | 14:58 Uhr
Bei Nils Petersen und den Freiburgern lagen in Hamburg offenbar die Nerven blank.
© getty

Die Nerven des SC Freiburg lagen nach der 0:1-Pleite im Abstiegskracher beim Hamburger SV blank, wobei der Zoff auch nach dem Abpfiff noch in den Katakomben weitergegangen sein soll.

Laut Hamburger Morgenpost soll SCF-Stürmer Nils Petersen, der außer sich vor Wut war, auf dem Gang in die Kabine "Hoffentlich steigen die ab!" in Richtung HSV gebrüllt haben.

Und auch Präsident Fritz Keller war stinksauer. "Wenn es eng wird, stehen sie zusammen", schimpfte er nach einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen zugunsten der Hamburger.

"Das war schon immer so! Das war schon in Karlsruhe so", polterte Keller weiter, wobei er auf den umstrittenen Diaz-Freistoß, der den HSV in der Nachspielzeit des Relegations-Rückspiels 2015 beim KSC in letzter Sekunde in die Verlängerung brachte und so am Ende auch für den Klassenerhalt sorgte, anspielte.

Ein Foto im Internet zeigt zudem die demolierte Tür der Freiburger Gästekabine, die sowohl von der Innen- als auch von der Außenseite beschädigt wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung