Fussball

Emil Forsberg von RB Leipzig: "Träume nicht jeden Tag von der Premier League"

Von SPOX
Mittwoch, 11.04.2018 | 07:43 Uhr
Emil Forsberg von RB Leipzig hat einen Wechsel wohl vorerst auf die lange Bank geschoben
© getty

Emil Forsberg von RB Leipzig hat einen angeblichen Wechselwunsch abgestritten. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, wonach er seinen Verein verlassen wolle.

"Als ich jung war, war die Premier League alles. Ich bin mit der Premier League aufgewachsen. Aber es ist nicht so, dass ich jeden Tag von der Premier League träume", sagte Forsberg bei Sport1. "Ich mache mir keine Gedanken über die Premier League, La Liga oder etwas anderes. Sondern ich bin hier, ich lebe im Jetzt."

Der Schwede hatte vor einigen Monaten noch öffentlich um die Freigabe gebeten, diese aber nicht erhalten. Vertraglich ist er bis 2022 gebunden und derzeit denkt Leipzig nicht daran, ihn vorzeitig gehen zu lassen.

Forsberg über Hasenhüttl und die Europa League

In der aktuellen Saison läuft es für Forsberg auch wegen Verletzungssorgen nicht wie gewünscht. "Es war eine ganz komische Saison. Ich habe nur zwölf oder 13 Bundesliga-Spiele von Anfang an gemacht. Wir haben auch viele Spiele gehabt, da ist es schwierig in den Rhythmus zu kommen, wenn man Europa League oder Champions League hat und dann Bundesliga", erklärte Forsberg.

Probleme mit der Dreifachbelastung habe auch Trainer Ralph Hasenhüttl: "Er hat auch nicht viel Erfahrung im Europapokal, das sieht man auch. Aber wir lernen alle noch." Forsberg sieht bei Hasenhüttl jedoch "das Potenzial, größere Mannschaften zu trainieren".

Trotz mangelnder Erfahrung arbeitet Leipzig derzeit am Einzug ins Halbfinale der Europa League. Das Hinspiel gegen Olympique Marseille gewann RB mit 1:0. "Vom Gefühl her hatte Zenit ein bisschen mehr Respekt vor uns als Marseille. Das müssen wir auch beachten", sagte Forsberg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung