Fussball

Schalke-News und Gerüchte: S04-Coach Tedesco holt sich Tipps von Stevens

Von SPOX
Domenico Tedesco holt sich Ratschläge von Schalkes Jahrhundert-Trainer.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco holt sich Ratschläge von Huub Stevens. Außerdem halten sich die Gerüchte um eine mögliche Younes-Verpflichtung hartnäckig. Hier gibt es eine Übersicht zu aktuellen News und Gerüchten rund um Schalke 04.

Schalke 04-Coach Tedesco holt sich Tipps von Stevens

Domenico Tedesco steht mit dem Schalker Jahrhunderttrainer in ständigem Kontakt. "Ich wäre ja verrückt, wenn ich mir seine Tipps und Ratschläge nicht anhören würde. Das theoretische Wissen über einen Klub, gerade zu Beginn, ist das eine. Aber sich mit jemanden austauschen zu können, der das Ganze selbst erlebt hat, noch mal etwas anderes. Ich bin ihm sehr dankbar, dass er sich die Zeit dafür nimmt", sagte der Schalker Coach gegenüber der SportBild.

Tedesco und der Niederländer sind nach Angaben des Trainers in ständigem SMS-Austausch und treffen sich wie zuletzt im Februar zum Essen. Stevens soll unter anderem zum Verzicht auf Geheim-Trainings, zu der Nähe zu den Anhängern und zur Strategie des Malocher-Fußballs geraten haben.

Stevens und Tedescos Punkteausbeute bei Schalke

TrainerAmtsperiodeSpielePunte pro Spiel
Huub Stevens1996-20022411,57
2011-2012631,84
Domenico Tedescoseit 2017322,00

Schalkes Embolo freut sich auf Knäbel

Peter Knäbel wird bei Schalke 04 den Posten als technischer Direktor Entwicklung übernehmen. Breel Embolo freut sich auf das Wiedersehen. "Natürlich kenne ich Peter Knäbel. "Er ist ein Top-Mann. Er war auch bei uns in der Nationalmannschaft der Junioren-Chef und hat vorher auch beim FC Basel sehr lange super Arbeit gemacht", sagte Embolo.

Da die Ehefrau des Stürmers im Internat des FC Basel arbeitete, in dem Embolo in der Jugend untergebracht war, kennt der 21-Jährige Knäbel auch privat.

Breel Embolos bisherige Saison bei Schalke 04

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga1923
DFB-Pokal2--
Oberliga Westfalen2--

Schalke 04 soll weiter um Younes buhlen

Die Situation von Amin Younes ab Sommer bleibt weiter verwirrend. Der 24-Jährige wurde bei seinem Klub Ajax Amsterdam nach einer verweigerten Einwechslung aussortiert, ein vermeintlicher Vorvertrag mit dem SSC Neapel wurde wohl doch nicht unterschrieben.

Nach Informationen der Bild soll Schalke wie auch die beiden Konkurrenten Wolfsburg und Gladbach den Offensivspieler unter Vertrag nehmen wollen. Als Favorit wird aber Gladbach genannt, wo Younes ausgebildet wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung