Fussball

Rasenfunk-Schlusskonferenz zum 28. Spieltag der Bundesliga: Löwenmama Christian

Von Max Ost
Christian Streich wurde auf Schalke auf die Tribüne verwiesen.

Zweimal 6:0, dreimal 0:0. Der 28. Spieltag war das durchschnittliche Frühstücksbuffet in einem deutschen Hotel. Zwei Highlights, viel Mittelmaß. Keine Überraschungen. Auch deshalb dauert die neueste Schlusskonferenz nur eine Stunde.

Riesengag. Danke, dass ihr nicht einfach nur drübergelesen habt wie hirntote Lemminge. Also: Wir schauen uns das Ganze nochmal genauer an und blicken auch dorthin wo die Augen schmerzen. Wolfsburg, Mainz, Hertha, Leverkusen, Stuttgart, Hamburg, Freiburg - alles wird besprochen.

Zwei Schwerpunkte kennzeichnen diese 167. Schlusskonferenz. Zum Einen nehmen wir uns für das Topspiel zwischen BVB und FCB etwas Zeit und dann blicken wir ausführlich auf SC Freiburg und seinen brodelnden Vulkan an der Seitenlinie.

Außerdem klären wir endlich, was Serge Gnabry mit Bitcoins zu tun hat. Diese Antwort schulden wir euch schon seit Monaten.

Gäste dieser Sendung sind:

Mischa (Zerstreuung Fußball, @zerstreuungfuss)

Christopher Ramm (miasanrot.de, @rammc)

In dieser Reihenfolge ging es durch den Spieltag:

  • 00:02:21 | FCB - BVB 6:0
  • 00:36:26 | TSG - FC 6:0
  • 00:54:49 | VfB - HSV 1:1
  • 01:08:25 | M05 - BMG 0:0
  • 01:22:47 | BSC - WOB 0:0
  • 01:37:21 | S04 - SC 2:0 - mit Schwerpunkt Freiburg
  • 02:12:38 | SVW - SGE 2:1
  • 02:21:11 | H96 - RaBa 2:3
  • 02:36:03 | LEV - FCA 0:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung