Fredi Bobic: Chancen auf Verbleib von Lukas Hradecky bei Eintracht Frankfurt "sehr gering"

Von SPOX
Sonntag, 01.04.2018 | 20:39 Uhr
Lukas Hradecky wird Eintracht Frankfurt im Sommer voraussichtlich verlassen.

Eintracht Frankfurts Sportvorstand hält die Chancen auf einen Verbleib von Lukas Hradecky für "sehr gering". Der Vertrag des Torhüters läuft im Sommer aus, sodass er den Verein ablösefrei verlassen könnte.

"Die Chancen, dass Hradecky bleibt, sind sehr gering, das muss man ganz realistisch sehen", sagte Bobic nach der 1:2-Niederlage der Eintracht bei Werder Bremen gegenüber Sky.

Dass sich der Verein auf einen Abgang des Leistungsträgers einstellen müsse, sei jedoch "kein Problem, weil wir sehr offen miteinander umgehen. Wir haben gesagt, dass die Türe auf ist, aber irgendwann wird sie auch zu sein."

Hradecky-Patzer: Bobic verzichtet auf Vorwürfe

Nach seinem spielentscheidenden Patzer gegen Werder machte Bobic seinem Keeper keine Vorwürfe: "Das passiert im Fußball. Wenn ein Torwart einen Fehler macht, dann ist es ein Tor. Er weiß natürlich, dass er den halten muss. Der Ball war lange unterwegs, da war schon Schnee drauf."

Hradecky selbst räumte den Fehler ein: "Ich habe den Ball einfach unterschätzt, das war ein Torwartfehler. Es tut mir leid für die Mannschaft, wir hatten einen Punkt verdient."

Hradecky entwickelte sich in den drei Jahren bei Eintracht Frankfurt zu einem der besten Torhüter der Bundesliga. Weil sein Vertrag ausläuft, häuften sich zuletzt Spekulationen um einen Wechsel des Finnen. Unter anderem soll Borussia Dortmund Interesse am 28-Jährigen haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung