Fussball

BVB-News und Gerüchte vor Derby gegen Schalke: Sahin über das Duell gegen Schalke

Von SPOX
Nuri Sahin stand gegen den VfB Stuttgart in der Startelf.
© getty

Nuri Sahin äußert sich zum Derby und einer möglichen Steichliste. Klopp erinnert an eine BVB-Begegnung mit Real. Weidenfeller bleibt auch nach dem Karriereende in Dortmund. Die wichtigsten BVB-News des Tages im Überblick.

BVB gegen Schalke 04 - Sahin äußert sich zum Derby

Nuri Sahin hat die Wichtigkeit des Derbys gegen Schalke am Sonntag (15.30 im LIVETICKER) noch einmal betont. "In einem Derby geht es ja immer um sehr viel. Aber jetzt ist noch mehr Brisanz drin, weil der Gewinner auf dem zweiten Tabellenplatz steht und wahrscheinlich dann auch die Pole Position hat", wird der Mittelfeldmann von derwesten zitiert.

Der BVB steht derzeit mit 51 Punkten auf Rang drei, die Königsblauen haben einen Punkt mehr auf dem Konto.

Das Aufeinandertreffen mit Schalke in der Hinrunde endete 4:4. "4:0 zur Halbzeit, das weiß ich noch. Natürlich wird jetzt drumherum viel über das 4:4 geredet, das ist völlig normal, und das haben wir uns selbst eingebrockt", sagte Sahin. Die Dortmunder lagen im Hinspiel nach 25 Minuten bereits 4:0 vorne, aber kassierten in der letzten Minute noch den Ausgleich.

BVB: Sahins Bundesliga-Leistungsdaten in den letzten 5 Spielzeiten

SaisonEinsätzeToreAssistsSpielminuten
2017/1816231.043
2016/17500232
2015/16902505
2014/15710544
2013/1434232.771

Klopp erinnert an BVB-Spiel gegen Real

Vor dem Rückspiel zwischen dem FC Liverpool und Manchester City heute (20.45 im LIVETICKER) verwies Jürgen Klopp auf eine Begegnung mit seinem Ex-Club BVB als Warnung vor Überheblichkeit. "Vor Jahren habe ich mit Dortmund bei Real Madrid gespielt. Wir haben 0:3 verloren, und jeder hat gesagt, das war's. Ich war echt sauer", sagte Klopp. "Doch zuhause haben wir 2:0 gewonnen, und jeder hat gesehen, dass wir 5:0 hätten gewinnen müssen, und zwar zu 100 Prozent ohne jeden Zweifel."

Die Reds haben das Hinspiel an der Anfield Road mit 3:0 gewonnen.

Weidenfeller bleibt nach Karriereende dem BVB erhalten

Der 37-jährige Torwart wird auch nach seinem Karriereende in Dortmund aktiv sein. "Ich werde weiter beim Verein bleiben, das ist fixiert. In welcher Rolle, das werden wir sehen. Mir ist es wichtig, dass der Verein mir das Vertrauen schenkt", sagte Weidenfeller im Interview mit Sky Sport News HD.

Im Sommer wird er seine Profilaufbahn beenden. Zwischen den Pfosten wird er dann natürlich nicht mehr stehen: "Es wird kein Posten auf dem Platz sein, sondern eher im Hintergrund. Ich freue mich auf jede neue Herausforderung."

Sahin über BVB-Streichliste

Vergangene Woche kursierte in den Medien eine Streichliste der Dortmunder, die neun Namen als Kandidaten für einen Abgang im Sommer beschrieb. Einer dieser Kandidaten soll Nuri Sahin sein. Nach dem Spiel gegen Stuttgart äußerte sich Nuri Sahin zu der angeblichen Liste.

"Bin ich jetzt runter von eurer Liste?", sagte Sahin gegenüber einem sky-Reporter. Sahin machte am Wochenende sein erstes Spiel von Beginn an seit dem 22. Februar und war mit seiner Leistung zufrieden. "Damit habe ich mich für die letzten Saisonspiele empfohlen", sagte der 29-Jährige.

Mit einem Sieg gegen Schalke 04 kann Sahin mit den Dortmundern einen wichtigen Schritt Richtung Vizemeisterschaft machen: "Das wäre dann das versöhnliche Ende einer sehr, sehr interessanten Saison", sagte Sahin.

Das Restprogramm von Borussia Dortmund

SpieltagHeim/AuswärtsDatumAnstoßGegner
30ASo., 15.04.15.30 UhrSchalke 04
31HSa., 21.04.18.30 UhrBayer Leverkusen
32ASo., 29.04.18 UhrWerder Bremen
33HSa. 05.0515.30 UhrMainz 05
34ASa. 12.0515.30 UhrTSG Hoffenheim
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung