Bundesliga-Top-11 des 27. Spieltags: Schnapp macht das Belfodil

 
Montag, 19.03.2018 | 07:58 Uhr
Am 27. Spieltag der Bundesliga baute Werder Bremen seinen Vorsprung auf die Abstiegsränge auf acht Punkte aus. Unterschiedmacher Belfodil darf in der Top-11 natürlich nicht fehlen. Auch seine Mitstreiter sind eher seltene Gäste.
© getty
Am 27. Spieltag der Bundesliga baute Werder Bremen seinen Vorsprung auf die Abstiegsränge auf acht Punkte aus. Unterschiedmacher Belfodil darf in der Top-11 natürlich nicht fehlen. Auch seine Mitstreiter sind eher seltene Gäste.
Philipp Tschauner (Hannover 96): Hatte mit seinen sieben Paraden großen Anteil daran, dass Hannover in Halbzeit zwei nochmal an der Punkteteilung schnuppern konnte.
© getty
Philipp Tschauner (Hannover 96): Hatte mit seinen sieben Paraden großen Anteil daran, dass Hannover in Halbzeit zwei nochmal an der Punkteteilung schnuppern konnte.
Benjamin Hübner (TSG Hoffenheim): Führte die meisten Zweikämpfe auf dem Platz und gewann stolze 75 Prozent, kam bei den Gästen auf die meisten Ballaktionen und traf zur 1:0-Führung.
© getty
Benjamin Hübner (TSG Hoffenheim): Führte die meisten Zweikämpfe auf dem Platz und gewann stolze 75 Prozent, kam bei den Gästen auf die meisten Ballaktionen und traf zur 1:0-Führung.
Ömer Toprak (Borussia Dortmund): Hielt den Laden mit Ausnahme von ein, zwei Wacklern im Spielaufbau souverän zusammen. Gewann alle seine sieben Zweikämpfe und spielte 90 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.
© getty
Ömer Toprak (Borussia Dortmund): Hielt den Laden mit Ausnahme von ein, zwei Wacklern im Spielaufbau souverän zusammen. Gewann alle seine sieben Zweikämpfe und spielte 90 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.
Marvin Plattenhardt (Hertha BSC): Absoluter Aktivposten auf der linken Offensivseite der Berliner. Sieben Flanken, die Vorlage zum 1:1 durch Lazaro, 90 Prozent Passquote - klasse Vorstellung.
© getty
Marvin Plattenhardt (Hertha BSC): Absoluter Aktivposten auf der linken Offensivseite der Berliner. Sieben Flanken, die Vorlage zum 1:1 durch Lazaro, 90 Prozent Passquote - klasse Vorstellung.
Naby Keita (RB Leipzig): Im Umschaltspiel nach vorne unersetzlich. Seine Antizipation und Pässe in die Tiefe stellten Bayern vor große Probleme. Erzielte das 1:1 selbst, bereitete den zweiten Treffer vor.
© getty
Naby Keita (RB Leipzig): Im Umschaltspiel nach vorne unersetzlich. Seine Antizipation und Pässe in die Tiefe stellten Bayern vor große Probleme. Erzielte das 1:1 selbst, bereitete den zweiten Treffer vor.
Andre Schürrle (Borussia Dortmund): Extrem aktiv. Zog die meisten Sprints an (38), war an acht Torschüssen des BVB direkt beteiligt (darunter die Torvorlage zum Siegtreffer durch Batshuayi) und schlug zwölf Flanken.
© getty
Andre Schürrle (Borussia Dortmund): Extrem aktiv. Zog die meisten Sprints an (38), war an acht Torschüssen des BVB direkt beteiligt (darunter die Torvorlage zum Siegtreffer durch Batshuayi) und schlug zwölf Flanken.
Leonardo Bittencourt (1. FC Köln): 48 Prozent der Kölner Angriffe gingen über seine linke Seite. Gewann als Offensivspieler 87,5 Prozent (!) seiner Zweikämpfe in Halbzeit eins. Bereitete zudem das 1:0 vor.
© getty
Leonardo Bittencourt (1. FC Köln): 48 Prozent der Kölner Angriffe gingen über seine linke Seite. Gewann als Offensivspieler 87,5 Prozent (!) seiner Zweikämpfe in Halbzeit eins. Bereitete zudem das 1:0 vor.
Valentino Lazaro (Hertha BSC): War an fünf Torschüssen direkt beteiligt, schlug die meisten Flanken (9) und traf zum wichtigen 1:1 in der 56. Minute.
© getty
Valentino Lazaro (Hertha BSC): War an fünf Torschüssen direkt beteiligt, schlug die meisten Flanken (9) und traf zum wichtigen 1:1 in der 56. Minute.
Ishak Belfodil (Werder Bremen): Gelang sein erster Doppelpack in der Bundesliga. Gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (6), bereitete den Endstand vor und wusste vor allem in der ersten Halbzeit mit Übersicht und Durchsetzungsvermögen zu überzeugen.
© getty
Ishak Belfodil (Werder Bremen): Gelang sein erster Doppelpack in der Bundesliga. Gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (6), bereitete den Endstand vor und wusste vor allem in der ersten Halbzeit mit Übersicht und Durchsetzungsvermögen zu überzeugen.
Mario Gomez (VfB Stuttgart): Fünf Schüsse, vier aufs Tor, zwei ins Tor. Alleinunterhalter in der VfB-Offensive. Das nennt man dann wohl Matchwinner.
© getty
Mario Gomez (VfB Stuttgart): Fünf Schüsse, vier aufs Tor, zwei ins Tor. Alleinunterhalter in der VfB-Offensive. Das nennt man dann wohl Matchwinner.
Max Kruse (Werder Bremen): Neben Belfodil der Sieggarant im Werder-Team. Hatte die meisten Ballaktionen seiner Mannschaft (70), war an insgesamt 9 der 20 Torschüsse beteiligt und erzielte den 3:1-Endstand.
© getty
Max Kruse (Werder Bremen): Neben Belfodil der Sieggarant im Werder-Team. Hatte die meisten Ballaktionen seiner Mannschaft (70), war an insgesamt 9 der 20 Torschüsse beteiligt und erzielte den 3:1-Endstand.
Und so sieht sie auf der Taktiktafel aus, die Bundesliga-Top-11 des 27. Spieltags.
© SPOX
Und so sieht sie auf der Taktiktafel aus, die Bundesliga-Top-11 des 27. Spieltags.
1 / 1
Werbung
Werbung