BVB-Umbruch: SPOX-User wollen den Neuaufbau um Reus und Pulisic

 
Beim BVB steht im Sommer ein Umbruch bevor, Sportdirektor Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigten eine gravierende Kaderjustierung an. Deswegen haben wir die SPOX-User gefragt, an wem der BVB festhalten soll und an wem nicht.
© getty
Beim BVB steht im Sommer ein Umbruch bevor, Sportdirektor Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigten eine gravierende Kaderjustierung an. Deswegen haben wir die SPOX-User gefragt, an wem der BVB festhalten soll und an wem nicht.
Die Rückmeldung war riesig. Insgesamt haben über 22.800 User abgestimmt. Natürlich gab es in den Kommentaren auch negative Äußerungen. In der Formulierung haben wir jedoch bewusst vermieden, jemanden zu diffamieren.
© getty
Die Rückmeldung war riesig. Insgesamt haben über 22.800 User abgestimmt. Natürlich gab es in den Kommentaren auch negative Äußerungen. In der Formulierung haben wir jedoch bewusst vermieden, jemanden zu diffamieren.
Der Umbruch des BVB wird kommen, der Verein wird sich von Spielern trennen. Uns ging es nicht darum, die Spieler bloßzustellen. Wir wollten ein Meinungsbild einholen. Wie es unter jedem Text zum Umbruch diskutiert wird.
© getty
Der Umbruch des BVB wird kommen, der Verein wird sich von Spielern trennen. Uns ging es nicht darum, die Spieler bloßzustellen. Wir wollten ein Meinungsbild einholen. Wie es unter jedem Text zum Umbruch diskutiert wird.
Logischerweise können die Ergebnisse "verfälscht" sein. Schließlich sind wir uns bewusst, dass nicht nur BVB-Fans abstimmen durften. Deswegen müssen die Resultate ins Verhältnis gesetzt werden. Völlig klar.
© getty
Logischerweise können die Ergebnisse "verfälscht" sein. Schließlich sind wir uns bewusst, dass nicht nur BVB-Fans abstimmen durften. Deswegen müssen die Resultate ins Verhältnis gesetzt werden. Völlig klar.
Roman Bürki: Beim Keeper der Dortmunder seid ihr positiv. Etwa zwei Drittel der Abstimmenden möchten gerne am Schweizer festhalten. Ergebnis: 65 Prozent.
© getty
Roman Bürki: Beim Keeper der Dortmunder seid ihr positiv. Etwa zwei Drittel der Abstimmenden möchten gerne am Schweizer festhalten. Ergebnis: 65 Prozent.
Dominik Reimann: Auch mit dem dritten Keeper soll der BVB nach dem Voting weitermachen. Ergebnis: 56 Prozent.
© getty
Dominik Reimann: Auch mit dem dritten Keeper soll der BVB nach dem Voting weitermachen. Ergebnis: 56 Prozent.
Sokratis: Zuletzt war der Grieche nicht mehr unumstritten. Unsere User schätzen seine Qualitäten jedoch hoch ein, zwei Drittel möchten, dass er bleibt. Ergebnis: 67 Prozent.
© getty
Sokratis: Zuletzt war der Grieche nicht mehr unumstritten. Unsere User schätzen seine Qualitäten jedoch hoch ein, zwei Drittel möchten, dass er bleibt. Ergebnis: 67 Prozent.
Ömer Toprak: Anders sieht es beim 28-jährigen Innenverteidiger aus. Zuletzt stabilisierte er sich merklich, die SPOX-Community könnte sich aber zu zwei Dritteln eine Trennung vorstellen. Ergebnis: 35 Prozent.
© getty
Ömer Toprak: Anders sieht es beim 28-jährigen Innenverteidiger aus. Zuletzt stabilisierte er sich merklich, die SPOX-Community könnte sich aber zu zwei Dritteln eine Trennung vorstellen. Ergebnis: 35 Prozent.
Dan-Axel Zagadou: Der flexible Defensivspieler hat eine große Lobby. Dreiviertel würden ihn gerne in der Mannschaft der Zukunft sehen. Ergebnis: 73 Prozent.
© getty
Dan-Axel Zagadou: Der flexible Defensivspieler hat eine große Lobby. Dreiviertel würden ihn gerne in der Mannschaft der Zukunft sehen. Ergebnis: 73 Prozent.
Manuel Akanji: Der Winterneuzugang ist einer der unumstrittensten Spieler im Kader. Beinahe alle möchten, dass er zu einem Gesicht der Zukunft wird. Ergebnis: 90 Prozent.
© getty
Manuel Akanji: Der Winterneuzugang ist einer der unumstrittensten Spieler im Kader. Beinahe alle möchten, dass er zu einem Gesicht der Zukunft wird. Ergebnis: 90 Prozent.
Raphael Guerreiro: Ähnlich deutlich sehen die Zahlen beim Portugiesen aus, der in eurer Gunst enorm hoch steht. Ergebnis: 88 Prozent.
© getty
Raphael Guerreiro: Ähnlich deutlich sehen die Zahlen beim Portugiesen aus, der in eurer Gunst enorm hoch steht. Ergebnis: 88 Prozent.
Marcel Schmelzer: Gibt es einen so extremen Cut, dass sich der BVB sogar von seinem Kapitän trennt. Zumindest bei unseren Usern steht Schmelzer zur Disposition. Zwei Drittel sehen ihn als möglichen Abgang. Ergebnis: 37 Prozent.
© getty
Marcel Schmelzer: Gibt es einen so extremen Cut, dass sich der BVB sogar von seinem Kapitän trennt. Zumindest bei unseren Usern steht Schmelzer zur Disposition. Zwei Drittel sehen ihn als möglichen Abgang. Ergebnis: 37 Prozent.
Jeremy Toljan: Auch vom U21-Europameister ist nicht unbedingt jeder überzeugt. Das Resultat ist eng, mehr von euch tendieren jedoch dazu, ihn gehen zu lassen. Ergebnis: 42 Prozent.
© getty
Jeremy Toljan: Auch vom U21-Europameister ist nicht unbedingt jeder überzeugt. Das Resultat ist eng, mehr von euch tendieren jedoch dazu, ihn gehen zu lassen. Ergebnis: 42 Prozent.
Lukasz Piszczek: Dagegen immer noch unersetzbar ist der Pole auf der Position des Rechtsverteidigers. Neun von zehn wollen ihn auch nach dem Umbruch in Schwarz-Gelb sehen. Ergebnis: 90 Prozent.
© getty
Lukasz Piszczek: Dagegen immer noch unersetzbar ist der Pole auf der Position des Rechtsverteidigers. Neun von zehn wollen ihn auch nach dem Umbruch in Schwarz-Gelb sehen. Ergebnis: 90 Prozent.
Erik Durm: Der Weltmeister spielt aufgrund zahlreicher Verletzungen kaum noch eine Rolle beim BVB. Sollte er auch in Zukunft nicht, wenn es nach dem Votum der SPOX-Community geht. Ergebnis: 19 Prozent.
© getty
Erik Durm: Der Weltmeister spielt aufgrund zahlreicher Verletzungen kaum noch eine Rolle beim BVB. Sollte er auch in Zukunft nicht, wenn es nach dem Votum der SPOX-Community geht. Ergebnis: 19 Prozent.
Julian Weigl: Der Mittelfeldmotor soll das Spiel der Dortmund auch in Zukunft lenken, wenn es nach euch geht. Ergebnis: 81 Prozent.
© getty
Julian Weigl: Der Mittelfeldmotor soll das Spiel der Dortmund auch in Zukunft lenken, wenn es nach euch geht. Ergebnis: 81 Prozent.
Nuri Sahin: Zweifelsohne eine Vereinslegende, aber noch ein Mann für die Zukunft? Die Mehrheit tendiert eher zu einer Trennung. Ergebnis: 32 Prozent.
© getty
Nuri Sahin: Zweifelsohne eine Vereinslegende, aber noch ein Mann für die Zukunft? Die Mehrheit tendiert eher zu einer Trennung. Ergebnis: 32 Prozent.
Mahmoud Dahoud: Für unsere Community ist der Mittelfeldspieler, der langsam aufblüht, gesetzt. Er soll im neuen BVB-Team eine wichtige Rolle spielen. Ergebnis: 80 Prozent.
© getty
Mahmoud Dahoud: Für unsere Community ist der Mittelfeldspieler, der langsam aufblüht, gesetzt. Er soll im neuen BVB-Team eine wichtige Rolle spielen. Ergebnis: 80 Prozent.
Gonzalo Castro: Weniger deutlich fällt das Resultat beim Mittelfeldallrounder aus. Die Tendenz geht allerdings dahin, den Neuaufbau nicht mit ihm anzugehen. Ergebnis: 40 Prozent.
© getty
Gonzalo Castro: Weniger deutlich fällt das Resultat beim Mittelfeldallrounder aus. Die Tendenz geht allerdings dahin, den Neuaufbau nicht mit ihm anzugehen. Ergebnis: 40 Prozent.
Sebastian Rode: Aufgrund einer Leisten-OP verkündete der Ex-Münchner kürzlich sein Saisonaus. Bedeutet dies auch sein Ende in Schwarz-Gelb? Möglich. Ihr könnt euch das jedenfalls gut vorstellen. Ergebnis: 9 Prozent.
© getty
Sebastian Rode: Aufgrund einer Leisten-OP verkündete der Ex-Münchner kürzlich sein Saisonaus. Bedeutet dies auch sein Ende in Schwarz-Gelb? Möglich. Ihr könnt euch das jedenfalls gut vorstellen. Ergebnis: 9 Prozent.
Mario Götze: Wegen seines Wechsels zum FC Bayern einst alles andere als Liebling der BVB-Fans, seit seiner Rückkehr hat er sich jedoch in der Gunst wieder nach oben gespielt. Das soll auch in Zukunft so sein. Ergebnis: 72 Prozent.
© getty
Mario Götze: Wegen seines Wechsels zum FC Bayern einst alles andere als Liebling der BVB-Fans, seit seiner Rückkehr hat er sich jedoch in der Gunst wieder nach oben gespielt. Das soll auch in Zukunft so sein. Ergebnis: 72 Prozent.
Shinji Kagawa: Noch jemand, der nach einem Abgang zur Borussia zurückgekehrt ist. Und doch soll er auch bleiben, wenn es nach dem Voting der SPOX-User geht. Ergebnis: 74 Prozent.
© getty
Shinji Kagawa: Noch jemand, der nach einem Abgang zur Borussia zurückgekehrt ist. Und doch soll er auch bleiben, wenn es nach dem Voting der SPOX-User geht. Ergebnis: 74 Prozent.
Marco Reus: Absolut gar keine Diskussionen gibt es über den Ausnahmekicker. Das Resultat ist außergewöhnlich bei dieser großen Stichprobe. Ergebnis: 96 Prozent.
© getty
Marco Reus: Absolut gar keine Diskussionen gibt es über den Ausnahmekicker. Das Resultat ist außergewöhnlich bei dieser großen Stichprobe. Ergebnis: 96 Prozent.
Maximilian Philipp: Ebenfalls unstrittig ist die Position des ehemaligen Freiburgers, der einen großen Anteil am überragenden Saisonstart in dieser Saison hatte. Ergebnis: 94 Prozent.
© getty
Maximilian Philipp: Ebenfalls unstrittig ist die Position des ehemaligen Freiburgers, der einen großen Anteil am überragenden Saisonstart in dieser Saison hatte. Ergebnis: 94 Prozent.
Andre Schürrle: Einer der umstrittensten Profis der Bundesliga. Zwar zeigte seine Formkurve steil bergauf. Eine Mehrheit von euch ist trotzdem nicht der Meinung, dass er ein Gesicht der Zukunft sein sollte. Ergebnis: 36 Prozent.
© getty
Andre Schürrle: Einer der umstrittensten Profis der Bundesliga. Zwar zeigte seine Formkurve steil bergauf. Eine Mehrheit von euch ist trotzdem nicht der Meinung, dass er ein Gesicht der Zukunft sein sollte. Ergebnis: 36 Prozent.
Jadon Sancho: Jung, schnell, technisch versiert, vielversprechend - also ein Baustein für den künftigen BVB? Ja, sagt eine große Mehrheit von euch. Ergebnis: 88 Prozent.
© getty
Jadon Sancho: Jung, schnell, technisch versiert, vielversprechend - also ein Baustein für den künftigen BVB? Ja, sagt eine große Mehrheit von euch. Ergebnis: 88 Prozent.
Sergio Gomez: Bislang ist der Spanier noch ohne Einsatz im BVB-Trikot, weshalb das Votum mit Vorsicht zu genießen ist. Ergebnis: 65 Prozent.
© getty
Sergio Gomez: Bislang ist der Spanier noch ohne Einsatz im BVB-Trikot, weshalb das Votum mit Vorsicht zu genießen ist. Ergebnis: 65 Prozent.
Christian Pulisic: Völlig klar, die Position des US-Amerikaners in Schwarz-Gelb ist für euch unantastbar. Ergebnis: 94 Prozent.
© getty
Christian Pulisic: Völlig klar, die Position des US-Amerikaners in Schwarz-Gelb ist für euch unantastbar. Ergebnis: 94 Prozent.
Andriy Yarmolenko: Extrem schwer fällt euch die Entscheidung, ob der BVB mit dem Ukrainer planen sollte. Das Resultat ist beinahe ausgeglichen. Ergebnis: 54 Prozent.
© getty
Andriy Yarmolenko: Extrem schwer fällt euch die Entscheidung, ob der BVB mit dem Ukrainer planen sollte. Das Resultat ist beinahe ausgeglichen. Ergebnis: 54 Prozent.
Alexander Isak: Ein Großteil von euch stellt dem Schweden eine positive Zukunftsprognose aus. Ergebnis: 72 Prozent.
© getty
Alexander Isak: Ein Großteil von euch stellt dem Schweden eine positive Zukunftsprognose aus. Ergebnis: 72 Prozent.
Michy Batshuayi: Ihr setzt die Schmerzgrenze für eine feste Verpflichtung des Belgiers bei einer Summe bis zu 50 Millionen Euro. Ergebnis: 57 Prozent.
© getty
Michy Batshuayi: Ihr setzt die Schmerzgrenze für eine feste Verpflichtung des Belgiers bei einer Summe bis zu 50 Millionen Euro. Ergebnis: 57 Prozent.
Peter Stöger: Geht es nach den SPOX-Usern, ist der Österreicher nicht der richtige Mann, um den BVB in die Zukunft zu führen. Ergebnis: 16 Prozent.
© getty
Peter Stöger: Geht es nach den SPOX-Usern, ist der Österreicher nicht der richtige Mann, um den BVB in die Zukunft zu führen. Ergebnis: 16 Prozent.
1 / 1
Werbung
Werbung