Fussball

Werder: Fin Bartels bleibt bis 2020 - Thomas Schaaf soll offenbar zurückkehren

SID
Werder: Fin Bartels bleibt bis 2020 - Thomas Schaaf soll offenbar zurückkehren.

Werder Bremen plant seine Zukunft in der Bundesliga mit Offensivmann Fin Bartels - und offenbar auch mit dem früheren Meistertrainer Thomas Schaaf.

Während der 31 Jahre alte Bartels per vertraglicher Option nun bis 2020 an die Grün-Weißen gebunden ist, zeichnet sich die Rückkehr von Schaaf als Technischer Direktor im Juli immer mehr ab.

Bis Ende April sollen die Beratungen über die prominente Personalie laut Sportchef Frank Baumann zu einem Ergebnis führen.

"Irgendwann muss ja eine Entscheidung fallen, und ich glaube, es macht Sinn, diese zwei Monate vor Amtsbeginn zu treffen", sagte der Ex-Nationalspieler der Bild. Schaaf könnte sich laut des Berichts vor allem im Bereich der Klub-Philosophie, bei der Ausbildung und im Mentoring einbringen.

Bartels soll Werders Gesicht sein

Weiter ist Werder mit Bartels. "Wir möchten damit ein Zeichen setzen. Fin ist ein ganz wichtiger Spieler für uns, der auch in Zukunft ein Gesicht der Mannschaft sein soll", sagte Baumann.

Bartels wechselte im Jahr 2014 vom FC St. Pauli an die Weser und erzielte in 104 Bundesliga-Partien bislang 22 Treffer. Aktuell erholt er sich von einem Achillessehnenriss und wird voraussichtlich erst in der Saison 2018/2019 für Werder wieder auf dem Platz stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung