VfB Stuttgart und Reschke lassen Benjamin Pavard nicht gehen: "Ausnahmetalent"

Von SPOX
Mittwoch, 14.03.2018 | 08:27 Uhr
Der VfB Stuttgart und Michael Reschke lassen Benjamin Pavard nicht gehen.
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Beim VfB Stuttgart hat sich Verteidiger Benjamin Pavard zum Nationalspieler entwickelt. Der Franzose träumt von der WM, während Sport-Vorstand Michael Reschke einen Wechsel im Sommer fast kategorisch ausschließt.

"Ben­ja­min Pa­vard ist ein­deu­tig auf dem Weg vom Aus­nah­me­ta­lent zum in­ter­na­tio­na­len Top­spie­ler. Wir sind dabei ak­tu­ell der idea­le Klub für Ihn - und das fühlt er auch", sagt Reschke der Bild und unterstreicht damit die Vertragslaufzeit bis 2021.

Dennoch weiß der Sport-Vorstand um das Potenzial seines Schützlings: "Wenn dann in der Zu­kunft ein­mal ein Klub der eu­ro­päi­schen Top 10 ech­tes In­ter­es­se an einer Ver­pflich­tung hat, wer­den wir uns se­ri­ös zu­sam­men­set­zen. Das wis­sen Ben­ja­min und sein Be­ra­ter."

Pavard ist "Herzstück" des VfB

Für den Sommer ist ein Wechsel im Normalfall kein Thema. "Ben­ja­min ist ein Herz­stück un­se­res Teams. Und wir wol­len ihn in der kom­men­den Sai­son auf jeden Fall im VfB-Dress sehen", macht Reschke deutlich.

In der laufenden Saison spielte Pavard bereits 28 Partien. Saisonübergreifend hat er aus den letzten 41 Spielen keine einzige Minute verpasst. Mit Nebenmann Timo Baumgartl bildet er derzeit das jüngste Verteidiger-Duo der Bundesliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung