HSV trennt sich von langjährigem Scout Harald Spörl

Von SPOX
Freitag, 23.03.2018 | 08:30 Uhr
Der Hamburger SV trennt sich von seinem Scout Harald Spörl.
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der HSV setzt seinen internen Neuaufbau fort und trennt sich mit der kommenden Saison auch von Scout Harald Spörl. Dieser ist seit etwa 30 Jahren im Klub aktiv, erhält nun allerdings keinen neuen Vertrag.

Auf dem letzten Tabellenplatz kämpft der HSV derzeit mit allen Mitteln gegen den Abstieg. Intern wird bereits für die sportliche Zukunft des Klubs geplant und dementsprechend mancher Mitarbeiter von seinen Diensten entbunden.

Wie Bild und MOPO übereinstimmend berichten, gehört nun auch Spörl zu den Betroffenen. Der 51-Jährige war 14 Jahre lange Spieler der Hanseaten, im Anschluss war er für die Spielerbeobachtung zuständig.

HSV: Folgt Schröder auf Spörl?

Sein Vertrag wird mit Ablauf der Saison nicht verlängert. Dies wurde Spörl offenbar telefonisch mitgeteilt, nachdem der neue Kaderplaner Johannes Spors nicht mit den Arbeitsmethoden Spörls zufrieden war.

Auf den Scout könnte nun auch bald Michael Schröder folgen. Das zumindest deutet die Bild an. Schröder hat derzeit die gleiche Rolle wie Spors inne, soll aber intern umstritten sein. Er besitzt noch einen unbefristeten Vertrag als fester Mitarbeiter.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung