HSV-Coach Christian Titz über Walace: "Das Verhalten akzeptieren wir nicht"

Von SPOX
Montag, 19.03.2018 | 15:18 Uhr
Christian Titz akzeptiert das Verhalten von Walace nicht.
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Live
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Statt seine Mannschaft im Abstiegskampf zu unterstützen, ist HSV-Mittelfeldspieler Walace nach seiner Nichtnominierung für das Bundesligaspiel gegen Hertha BSC (1:2) dem Spiel ferngeblieben und muss nun Konsequenzen seitens des Vereins fürchten. "Das Verhalten akzeptieren wir nicht", äußerte sich HSV-Trainer Christian Titz nach dem Spiel.

Auch Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos ist nach dem Spiel unschön aufgefallen. Der Grieche war im Gegensatz zu Walace zwar im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Nach dem Spiel äußerte sich der 26-Jährige öffentlich negativ über HSV-Coach Titz. Dieser hatte neben Walace auch die HSV-Profis Andre Hahn, Dennis Diekmeier, Mergim Mavraj und auch Sven Schipplock gar nicht erst für das Spiel gegen die Alte Dame nominiert.

"Wir versuchen, ihn zu erreichen", kommentierte Titz den Vorfall mit Papadopoulos und sagte bezüglich möglicher Konsequenzen ergänzend: " Wenn wir mit ihm gesprochen haben, werden wir verkünden, was wir machen."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung