BVB-Youngster Jadon Sancho: "Ich habe Geschichte geschrieben"

Von SPOX
Samstag, 24.03.2018 | 17:20 Uhr
BVB-Youngster Jadon Sancho: "Ich habe Geschichte geschrieben".
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Jadon Sancho hat sich 2017 zu einem Wechsel von Manchester City zu Borussia Dortmund entschlossen. Nun äußerte sich der 18-Jährige zu seiner Entscheidung, seinen ersten Auftritten im BVB-Trikot und Mario Götze.

"Ich habe Geschichte geschrieben", sagte Sancho dem Mirror auf den Moment angesprochen, als er als erster Engländer überhaupt in der Startelf des BVB stand. Das war im Januar 2018 beim 0:0 gegen den VfL Wolfsburg.

Insgesamt kam der Offensivspieler bislang sechsmal für die Profis zum Einsatz. Dreimal durfte er über 90 Minuten ran.

Jadon Sancho: "Ich mag den Hype nicht"

"Ich wollte anderen Heranwachsenden in England einfach zeigen, dass es nicht nur darum geht, in England zu bleiben", erklärte Sancho seinen Wechsel. Man müsse "Opfer bringen", so der Youngster aus London weiter.

Sancho lehnte im Sommer 2017 einen Profivertrag bei den Citizens ab und wechselte für angeblich 12 Millionen Euro zum BVB, wo er bis 2020 unterschrieb.

Er genieße es, in Dortmund nicht so sehr im Fokus der englischen Medien zu stehen. "Ich mag den Hype nicht. Ich will einfach nur in meiner Komfortzone sein und Fußballspielen", sagte Sancho: "Ich dachte einfach, Dortmund sei das beste Team für mich, denn ich wusste, dass die jungen Spieler hier ihre Chance bekommen."

Sancho: Aubameyang und Götze als Helfer

In seinen ersten Wochen in Dortmund hätten ihm vor allem Pierre-Emerick Aubameyang und Mario Götze geholfen, meinte Sancho weiter: "Götze hat viel mit mir gesprochen. Er denkt, ich sei ein sehr guter Spieler und will, dass ich meine Sache gut mache, um im Team zu bleiben."

Aktuell ist Sancho dabei, sich nach einer Bänderverletzung zurückzukämpfen. Im letzten Spiel der Dortmunder gegen Hannover 96 stand er nach vier Wochen Pause wieder im Kader, kam aber noch nicht zu seinem Comeback.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung