Andre Breitenreiter zu Fan-Querelen: "Keinen Bock, darüber zu reden"

SID
Donnerstag, 01.03.2018 | 14:19 Uhr
Andre Breitenreiter zu Fan-Querelen: "Keinen Bock, darüber zu reden"
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Nach den Fan-Querelen der vergangenen Wochen will Trainer Andre Breitenreiter bei Hannover 96 endlich wieder den Fußball in den Mittelpunkt rücken.

"Ich habe keinen Bock, darüber zu reden", sagte der 44-Jährige vor dem Duell bei Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) zum Ärger des Klubs mit den eigenen Anhängern: "Wir konzentrieren uns auf das, was wir beeinflussen können - und da haben wir am Samstag Großes vor."

Im Duell in Frankfurt muss Breitenreiter auf Abwehrmann Salif Sane verzichten, der wegen einer Gelbsperre fehlt. Für den Senegalesen könnte der Brasilianer Felipe in die Startelf gegen den Tabellenvierten rücken. Vor der Arbeit von Frankfurts Coach Niko Kovac hat Breitenreiter großen Respekt. "Kovac ist ein großer Trainer", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung